Ziele und Vorsätze für 2010 Auswertung der DAK





“Ein Frohes neues Jahr!” Und was haben Sie sich für 2010 vorgenommen? Genau das, wurde durch eine Umfrage der DAK ausgewertet. Die Deutschen haben sich mal wieder einige neue Vorsätze für das neue Jahr 2010 als Ziel gesteckt.

Ich habe gestern direkt um 24Uhr von meinem Schwager gehört, dass er mehr Sport treiben möchte, etwas abspecken möchte und das Rauchen aufgeben wird. Gute Pläne, doch wird er sie einhalten? Haben wir das nicht 2009 schon einmal gehört? Diese Fragen habe ich mir dann direkt gestellt. Aber mit seinen guten Vorsätzen ist er nicht allein, denn 59% der Befragten Deutschen möchte Stress abbauen. 51% der Befragten möchten mehr Zeit mit der Familie und Freunden verbringen. 50% möchten mehr Sport treiben. Da ist mein Schwager dann schonmal nicht alleine.

Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen, streßt wohl sehr, sehr viele Deutsche und vor allem die 30 – 40 Jährigen scheinen hier betroffen zu sein. Die finanziellen Sorgen kommen dann noch dazu. Die wurden im letzten Jahr nochmal durch die Wirtschaftskrise und den Jobverlust verstärkt. Auch die Angst vor dem Jobverlust wurde im letzten Jahr besonders groß.

Die dauerhaften Überlastung im Job und dem Zusammenspiel zwischen Job und Familie macht krank. Hier sollte man den richtigen Weg für sich finden um entspannen zu können, dies fördert dann auch die Leistungsfähigkeit im Allgemeinen. Im Jahresvergleich zu 2008 sind die Sorgen um die Gesundheit und die mit familiären Problemen angestiegen.

Stressauslöser scheinen vom Einkommen abzuhängen, jedenfalls spielt die Einkommensklasse eine entscheidende Rolle:
Gesundheitliche und finanzielle Sorgen spielen bei Geringverdienern eine viel größere Rolle. Bei den Gutverdienenden sind es hingegen eher berufliche Zwänge und Familienprobleme, die den Stress auslösen.  Den Job zu verlieren, hiervor hatten die Personen mit mittlerem Einkommen die größte Angst.
Alkohol, Nkikotin und den Fernseher möchten im Jahr 2010 mehr Männer als Frauen den Rücken zu kehren. Eine gesündere Ernährung spielt auch bei vielen eine große Rolle.

Immerhin sagen mehr als die Hälfte der Befragten, den guten Vorsätzen rund 3 Monate lang standgehalten zu haben. Rückblickend auf den Jahreswechsel 2008/2009.

Also werden die nächsten 3 Monate folglich spürbar die Verkaufszahlen von Zigaretten und Alkohol sinken und die Anmeldungen in Fitness Studios in die Höhe schießen? Ich bin gespannt. Ich selber habe mir keine bestimmten Dinge vorgenommen. Ein wichtiges Ziel: Meine Tochter bestmöglich zu erziehen und ihr ganz viel beizubringen. Da ich weder rauche, noch trinke und viel Sport treibe, konnte ich mir diese Vorsätze sparen :)

Ich bin aber immer wieder überrascht und erfreut, wenn manche Leute sich Vorsätze machen und diese wirklich einhalten. Vielleicht kann der Ein oder Andere ja mal von sich oder seinen Erfahrungen mit Vorsätzen berichten. Macht es Sinn, oder eben doch nur Vorsätze zum nicht einhalten?

Es grüßt Euch
Lexxa

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 38 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    vorgenommene ziele einhalten | auto |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.