Yahoo: nach facebook wird Twitter integriert





Yahoo will künftig sowohl Facebook, den Spieleanbieter Zynga als auch Twitter stärker in seinen Service integrieren. Dies natürlich vor allem, weil gerade soziale Netzwerke wie Facebook dem Internetpionier Yahoo, der ca. 600 Millionen User weltweit hat, Konkurrenz machen.

Gestartet wird der universelle Schachzug mit einer engeren Verbindung zu Facebook. Yahoo will so seine User näher an sich binden. Wenn Yahoo-User beispielsweise bei Flickr Fotos hochladen, soll es möglich sein, dies bei Facebook mitzuteilen. Umgekehrt können Facebook-Einträge in die Yahoo-Seite eingespeist werden. Außerdem kann man sich künftig direkt von Yahoo aus bei Facebook einloggen und es wird überarbeitete Privatssphäre-Einstellungen geben. Yahoo-User können mit dem neuen Yahoo-Pulse z.B. auf einen Blick sehen, was sie alles in Facebook geteilt haben.

Die Yahoo-Vernetzung mit Twitter und Zynga wird der mit Facebook folgen und zukünftig werden wir nicht mehr nur ab und an mal den Tweet eines Freundes bei Facebook lesen, sondern möglicherweise gerade zu überrannt mit solchen „Querverbindungen“.

Dennoch hat diese Vernetzung auf jeden Fall etwas sehr praktisches. Ich habe einige Bekannte, die mich zu Studi-VZ einluden, andere schickten mir Einladungen zu Wer-kennt-Wen. Ich war und bin damit echt überfordert und melde mich einfach nirgendwo mehr an. Ich hab noch anderes zu tun, als mich bei 40 Netzwerken einzuloggen. Damit begrüße ich es grundsätzlich, wenn die verschiedenen Social Networks uns hier weitere Brücken bauen.

Vor allem frage ich mich immer wieder, ob es nicht Sinn machen würde, wenn es tatsächlich nur EIN einziges Netzwerk geben würde, wenn die das im Laufe der Zeit alles sowieso zusammenschalten….

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    wann wurde yahoo pulse gestartet | tiwtter | verbindung yahoo mit twitter |

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Igor sagt:

    Die Idee finde ich gut und längst überfällig – wie wird nur Tante Google darauf reagieren?

    Igor