Winterberg als Ausflugsort nicht nur im Winter





Winterberg im Schnee ©Intuitivmedia

Winterberg im Schnee ©Intuitivmedia

Gerne möchte ich Euch heute mal die Region Winterberg als Ausflugsort empfehlen. Die nordrhein-westfälische Stadt liegt im Hochsauerlandkreis und ist der Tipp schlechthin für alle, die gerne Wintersport betreiben. Da der Ort auf einem Kamm des Mittelgebirges liegt, ist er eigentlich immer gut mit Schnee versorgt. Man findet hier das weitläufige Skiliftkarussell Winterberg, in welchem zahlreiche Skipisten, Skilifte und Loipen, sowie die St. Georg-Schanze, weitere kleine Skisprungschanzen und eine Bobbahn angesiedelt sind. Außerdem gibt es in Winterberg eine fast ganzjährig geöffnete Eissporthalle, welche zum Schlittschuhlaufen einlädt.

Auf den Bergspitzen von Winterberg machen sich die ersten Schneeflocken bereit, die Liftbetreiber sind auf den ersten Ansturm vorbereitet. Die Wintersaison kann beginnen. Und man hat sich sehr gut auf die nun anstehende Saison vorbereitet! Rund 2 Millionen Euro wurden in Schneesicherheit, Attraktivität und Komfort der Winterangebote investiert. Das bewirbt die Stadt selbst auch auf ihrer Webseite, die gleich mit dem Intro „Wir sind schneesicher“ startet. Gerade wegen der hohen Sicherheitsvorkehrungen bietet sich die Region hervorragend an, um einen Familienurlaub dort zu verbringen. Denn: Für Kinder ist in Winterberg bestens gesorgt:
Im Skiliftkarussell entsteht das nunmehr sechste Kinderland und das soll auf rund 10.000 Quadratmetern Fläche alles Bisherige toppen. Hier kann man mächtig Spaß haben und spielerisch in den weißen Sport einsteigen. Die Liftbetreiber und Skischulen haben sich auch wieder etwas Neues ausgedacht. Die farbenfrohe Ski-Spielwiese begeistert die Minis und ihre Eltern gleichermaßen mit einem “Zauberteppich”, der den Kids das Liftfahren erspart, lustigen Figuren, einem Tipizelt und verschiedenen Parcours.

Aber auch das Skischulgelände in Altastenberg wird größer. Man hat ein weiteres 150 Meter langes Förderband für Rodler und Skifahrer gebaut, welches in Willingen für bequemen Transport der Gäste im Übungs- und Rodelgelände neben der Talstation sorgt. Beim Schlossberg-Liftein Medebach hatte man die gleiche Idee umgesetzt und ein Förderband für Rodler und Kinder installiert.

Die Voraussetzungen sind also ideal, um den Kindern Spaß und Sicherheit in gleichem Maße zu bieten. Einige Hotels bieten sogar einen eigenen Babysitterservice an, damit die Eltern abends noch Après-Ski feiern können, während die Kleinen sich von den „Aufregungen“ des Tages erholen.

Eine tolle Alternative zum doch recht teuren Hotel sind übrigens Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die man rund um Winterberg buchen kann. Die Stadt selbst bietet interessante Unterkünfte auf der stadteigenen Webseite und Ich selbst kann aus eigener Erfahrung diesen Winterberger Appartements und Ferienwohnungen Vermittlungsservice empfehlen.

Am 13. und 14. Februar 2010 ist übrigens wieder das weit über Deutschland Grenzen bekannte 34. Internationale Schlittenhunderennen (über Karneval). Dieses Jahr können Touristen auch einem Teil auf einem eigenen Trail mitfahren!

Also viel Spass dort, die Wetter bzw Schnee Vorhersage für Winterberg sagt, an diesem Wochenende geht der Schneespass los.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 41 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    was kann man unternehmen in winterberg | was kann man heute in winterberg unternehmen | winterberg was kann man machen |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.