Wieder verseuchte Mails an Facebook User





Wie ich gerade las, sind wieder mal fingierte Emails an Facebook Nutzer im Umlauf. Antivirus-Software Hersteller McAfee meldete laut einem Bericht bei n-tv dass die Emails Mitteilungen über die Zurücksetzung des Facebook-Passwords seien. Sie fordern den Empfänger auf, auf den Anhang zu klicken und so neue Anmeldedaten zu bekommen. Tut man dass, installieren sich mehrere schädliche Programme auf dem Rechner, die Passwörter und andere Daten ausspionieren. Mittlerweile sollten doch eigentlich Antivirus Programme in der Lage sein, solche Schädlinge aus einer Email entfernen oder als nicht vertrauenswürdig einstufen.

Meines Wissens nach gibt es solche Warnungen normalerweise nur bzgl. Des internen Facebook Nachrichtendienst, der schon öfter geknackt wurde. Jetzt haben die Hacker aber auch die privaten E-Mail-Adressen der Nutzer ausspioniert. Das ist schon ziemlich krass und der Schaden, den ein solcher Angriff via Facebook verursachen kann, ist immens. Immerhin sind in diesem Netzwerk mehrere hundert Millionen User betroffen.

Ich bin inzwischen sowieso bei allen Emails, die ich von Facebook oder auch anderen Social Networks bekomme, in denen ich registriert bin, misstrauisch. Vor ein paar Tagen hatte ich mal eine Veranstaltung bei Facebook eingetragen. Eigentlich wollte ich nur „Werbung“ für ein interessantes Event machen. Als ich dann checkte, dass das so aussah, als wäre ICH der Veranstalter, habe versucht, es wieder zu löschen, was mir aber erst nicht gelang. Ich habe also erstmal den Event-Namen weggemacht. Daraufhin bekam ich eine Email, die mich informierte, dass ich den Namen geändert habe.

Wenn man sich mal vorstellt, dass man in so einem Fall eine verseuchte Email bekommt und ganz vertrauensselig auf whatever für einen Link klickt, im Glauben, dass das so seine Richtigkeit hat, dann wird mir schon anders. Woher bitte soll man denn wissen, ob das jetzt normal ist oder ein Angriff?

Facebook Sprecher haben sich wohl nicht zum jüngsten Hackerangriff geäußert. Es wurde nur gesagt, dass die 400 Millionen User des Networks über Gefahren dieser Art bereits von Facebook selbst durch eine Mitteilung auf ihren Seiten gewarnt worden seien, dass es solche Emails geben könnte, mit der Aufforderung sie zu löschen.

Ist ja super, also ICH kann mich jetzt nicht an so eine Warnung von Facebook erinnern. Sollten die je so was rumgeschickt haben, dann ist es mir echt durchgegangen. Im Grunde schon eine Frechheit, sich mit einer Warnung von was weiß ich wann rauszureden, wenn ganz aktuell Handlungs- bzw. Warnungsbedarf besteht, wie derzeit.

Wahrscheinlich müssen wir das selbst in unserem Netzwerk posten, wenn wir von so etwas erfahren. Das werde ich auch nachher mal machen.
Vorsicht ist besser als Nachsicht in diesem Fall.

Klar ist, dass da, wo viele Menschen sich tummeln – sei es in einem Fußballstadion, einer Konzerthalle oder eben in einem Social Network – sich Viren schnell verbreiten.
Daher macht es für mich Sinn, ein wenig aufzupassen, bevor man irgendwas klickt, was einem vom Betreiber zugeschickt wird. Wie man sieht haben die Hacker es nämlich drauf, das zu faken und ich passe jetzt noch mehr auf.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    Facebook ist mal wieder verseucht | content | zurücksetzung des passworts facebook |

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Thom sagt:

    zur Info

    Ich bin nicht bei Facebook, hatte heute früh aber diese Mail mit Anhang im Postkasten:
    Dear user of facebook,

    Because of the measures taken to provide safety to our clients, your password has been changed.
    You can find your new password in attached document.

    Thanks,
    Your Facebook.

  2. Eichental sagt:

    Hallo, bin zwar bei Facebook, aber die mail kam auf einem nicht bei Facebook genutzten e-mail Account an. Ich glaube daher eher daran, daß man mal wieder 1 Mio. e-mails rausgeworfen hat und damit zwangsläufig auch einen Großteil der 400.000 Facebook Nutzer trifft.

  3. Sam sagt:

    Ich finde es erschreckend, dass mich immer wieder E-Mails erreichen, wie ich ein Facebook-Passwort knacken kann. Angeblich sind es auch besorgte Eltern, die mir E-Mails schicken, dass ich sie zu SchülerVZ einladen soll. Kein Wunder, dass immer wieder neue Nachrichten verschickt werden, die verseucht sind. Mit Facebook bin ich aber zufriedener als mit StudiVZ, denn Facebook bietet mir doch eine anschaulichere Oberfläche.