Wie findet man einen Ferienjob ? Ein Telefonleitfaden



Wie komme ich an einen Nebenjob ? Einfacher Telefonleitfaden.



In den meisten Bundesländern sind schon Sommerferien oder sie fangen jetzt an. Viele Schüler suchen einen Ferienjob. Wer noch keinen Nebenjob gefunden hat, der könnte jetzt Eigeninitiative zeigen, denn in den Zeitungen sind so gut wie keine Ferienjobs für Schüler zu finden. Und wenn mal ein Job angeboten wird, wirkt er oft unseriös.

Das Ziel Ferienjob finden

Geld verdienen
Scheine ©Intuitivmedia

Für den Ferienjob sucht man sich Branchen in denen man sich vorstellen kann zu jobben, aus dem Internet oder Branchenbuch heraus, um persönlich dort anzurufen und ganz gezielt nach einem Ferienjob zu fragen und zwar bei einem Entscheider.

Viele Firmen haben keine Job Annonce in der Zeitung geschaltet, obwohl sie durchaus eine Aushilfe über die Ferien gebrauchen könnten. Viele Mitarbeiter gehen in dieser Zeit in den Urlaub und eine helfende Hand kann immer oder oft gebraucht werden.

Es lohnt sich auf jeden Fall, viele Firmen in der Umgebung anzurufen und nachzufragen. Dabei macht es Sinn auch eine Vorstellung davon zu haben was der Schüler dort machen könnte. Z.B. Auto Waschen, beim Umzug helfen oder Dinge reinigen.

Also Arbeiten die ohne langes anlernen flockig von der Hand gehen sollten.

So haben wir das jetzt auch für unseren Mittleren gemacht, der ja jetzt 6 Wochen Ferien vor sich hat und erst im September weiter zur Schule geht.

Die Ausbeute bei der Job suche

Ich habe ca. 20 Firmen im näheren Umkreis angerufen und nach einem Job für unseren 17 Jährigen gefragt. Die meisten Firmen fühlten sich zu klein um einen Nebenjob zu vergeben oder kannten sich nicht mit der Gesetzeslage aus, es war also zu kurzfristig.

3 Firmen haben unsere Nummer notiert, falls kurzfristig Hilfe gesucht wird. Dies waren zwei Autohäuser wo ich gezielt Autowaschen vorschlug, um die Autos die draußen zum Verkauf stehen nach schlechtem Wetter auch schick präsentiert zu können. Und ein Transport Unternehmen das in der Region Umzüge macht.

Also durchaus einfache Dinge bei denen ein 15- 17 Jährige Nebenjobben können.

Bei einer Firma sind wir dann auf offene Ohren gestoßen, dort kann unser „Mittlerer“ am Mittwoch anfangen. Er sollte sich nach dem Telefonat sofort vorstellen, was er auch gemacht hat und ihm wurde die Firma gezeigt. Am Anfang soll er Dinge reinigen und bekommt dafür 5,50 Euro die Stunde und wenn er das alles sehr sorgfältig macht, dann kann er später auch bei der eigentlichen Arbeit helfen und damit steigt dann auch der Stundenlohn für den Nebenjob auf bis zu 10 €.

Sehr schön fand ich, dass ihm direkt angeboten wurde, auch nach den Ferien weiter dort zu arbeiten , ein- zweimal die Woche nach der Schule, vorausgesetzt er mach seine Arbeit gut, was ich doch hoffen will.

Da wir nicht in den Urlaub fahren und das Wetter noch nicht auf einen tollen Sommer hoffen lässt, ist Arbeiten immer eine gute Alternative für Jugentliche und wenn die Kohle stimmt auch noch.  Er freut sich schon auf morgen und gearbeitet wird erst ab 9.30 Uhr, Glück muss man haben :)

Das ist ein Beispiel dafür, dass es immer noch gute Ferienjobs für Schüler gibt, man muss sich nur darum bemühen, denn immer noch gilt, „es schellt keiner an der Tür und fragt ob du arbeiten möchtest“.

Mein Telefonleitfaden für einen Nebenjob:

Vorname Nachname, guten Tag, Ich hätte gerne Frau/Herrn ( den Namen des Geschäftsführers hat man sich im Impressum der Webseite besorgt ) gesprochen.

Wenn man die Frage zum Grund des Anrufes gestellt bekommt, sagt man: ( Es darf dann ruhig so klingen ( aber nicht sagen ) als kennt man den GF )
Ich suche für unseren Sohn/Tochter noch einen Neben- bzw Ferienjob und da wollte ich bei Frau/Herrn … mal reinhören.

Man wurde durchgestellt und ist beim GF oder zuständigem Mitarbeiter, z.B. Personal gelandet:
Hallo Frau/Herr … Ich habe hier in der Nähe nach Firmen geschaut, die mir bekannt sind um zu fragen ob es bei Ihnen einen Option auf einen Nebenjob bzw Ferienjob für unseren Sohn gibt, Er ist 17 und will sich in den Ferien ein bisschen was dazu verdienen. Gibt es da eine Option bei Ihnen ?

Und jetzt ist alles offen. Sollte die Frage kommen warum Er oder Sie nicht selber anruft, darf man ruhig sagen: “Weil ich das kann”. Letztendlich ist man als Elternteil nur der Türöffner und beweisen müssen sich die Kids vor Ort und da müssen Sie erstmal hin.

Viel Spass bei der Job suche.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Thomas, 40 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder. Selbstständig im Bereich “IT Software Vertrieb”. Microsoft Licensing spezialist. Erstkontakter - Türaufstoßer. Die Inhalte hier auf tipblog.de dienen der Werbung, Produktvorstellung oder der Eigenwerbung.

Thom schrieb schon 138 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    nach einen Ferienjob fragen am Telefon | telefonisch nach einem ferienjob fragen | wie soll ich ein ferienjob telefonat |

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare

  1. Bille sagt:

    Sollten das die Kinder nicht selber machen wenn Sie arbeiten wollen ?

  2. Thom sagt:

    Sollten da die Eltern nicht helfen wenn es nicht zum Ziel führt ?
    Klar wär es toll wenn die Kids selber aktiver werden, es ist ja nur eine hilfe bei der Jobsuche, wenn Sie denn wollen.

  3. Franziska L. sagt:

    Mist den Leitfaden hätte ich vorher gebraucht, nun sind meine Ferien vorbei, naja die nächsten Ferien kommen bestimmt ;-)

    Aber vielen lieben Dank.!

  4. Ralf sagt:

    Bin der selben Meinung wie Bille – ab ca. 15 Jahren sollten die Kinder selbst direkt bei Firmen um einen Ferialjob fragen. Das kommt defenitiv besser und zeigt auch später das “Selbstständiges Arbeiten” des Bewerbers auch möglich ist.
    Da ich aus der Hotelierie komme werden dort oft genug Praktikumsplätze vergeben.