Unser BBQ Smoker Grill ist da, ran ans anfeuern.



BBQ Smoker grillen ist ganz anders



Nun ist es soweit, lange haben wir überlegt und auch zwischendurch einen 30 € Standgrill gekauft und 2-4 mal gegrillt. Wir hatten hier in NRW die letzten Wochen kein Grillwetter. Lange haben wir bei ebay und in Baumärkten gesucht aber es war nie das passende Angebot oder Schnäppchen dabei.

Einen gebrauchten Smoker wollten wir nicht und da wir diese Form des grillen noch nicht gemacht haben, dachten wir uns wir fangen mit einem kleinen BBQ Smoker an. Zudem haben wir am Wochenende Gäste und wir wollten nun endlich loslegen. Bei ebay gibt es diesen Landmann Smoker ab 99 Euro +Versand, wir sind aber in den Baumarkt gefahren und haben 119,- € für unseren ersten kleinen Smoker bezahlt. Ich habe Ihn gerade aufgebaut und nun bin ich am einfeuern.

BBQ ein paar Würstchen aufgelegt

BBQ ein paar Würstchen aufgelegt

unser erster BBQ Smoker Grill

unser erster BBQ Smoker Grill

Umfrage: Welchen Grilltyp benutzt Ihr ?
Bevor man einen neuen BBQ Smoker benutzt, soll man Ihn erst einfeuern. Dadurch schließen sich die Poren im Stahl und es bildet sich eine Patina im Inneren der Garkammer und Feuerbox.

Mit dem ersten Einfeuern zieht zudem die feuerfeste Farbe von außen in den Stahl. Beides zusammen schützt den Smoker. 1-2 Stunden sollten reichen laut BBQ Smoker FAQ.
Es ist noch nicht der Smoker den ich mir wünsche, aber ich bin aktuell ohne Smoker Wissen nicht bereit über 400 ,- € für ein Profigerät auszugeben.

BBQ Smoker Grill erst anfeuern

BBQ Smoker Grill erst anfeuern

Obwohl ich es toll fänd auch im Winter den Grill anzuschmeißen. Frische Forellen gehohlt oder einen andern großen Fisch und dann räuchern. Vor dem Räuchern über Nacht in Salzwasser legen.

Das Einlegen in Salzwasser dient der Entwässerung des Fischfleisches. Gar ist der Fisch wenn man die Schwanzflosse herausziehen kann. Ein Braten kann auch vorproduziert und dann warmgehalten werden, bis er angerichtet wird. Und das geht auch im Winter.

Wer eine Kruste will, muss der Braten nach dem Garen noch anbraten. Wie auch immer, mit einem Smoker ist eine Menge mehr möglich als mit einem Standardgrill. Ich freue mich jedenfalls auf das Wochenende, obwohl ich Ihn sicher morgen schon mal teste :-)

Wer sich für BBQ Smoker Grills interessiert, findet eine Menge Seiten mit tollen FAQ`s zu diesem Thema im Internet. Aktuelle durchforste ich den Grillsportverein mit seiner Smoker FAQ.

So ich muss Holz nachlegen :-)

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Thomas, 40 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder. Selbstständig im Bereich “IT Software Vertrieb”. Microsoft Licensing spezialist. Erstkontakter - Türaufstoßer. Die Inhalte hier auf tipblog.de dienen der Werbung, Produktvorstellung oder der Eigenwerbung.

Thom schrieb schon 138 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    wie benutzt man einen toronto grill als smoker | smoker erfahrung | welchen ersten smoker |

Das könnte dich auch interessieren:

9 Kommentare

  1. Sven sagt:

    Ich höre in den letzten Tagen soviel vom Grillen, so langsam bekomme ich auch Lust dazu ;-)

    Unterscheidet sich euer Grill denn geschmacklich von anderen Grills oder was ist das wirklich besondere daran?

    Lieben Gruß

    Sven

  2. Thom sagt:

    Wir werden uns das heute mal Test schmecken ^^ Der unterschied liegt schon darin das man mit den verschiedenen Holzsorten unterschiedliche Geschmacksrichtungen über das Grillgut ziehen lässt. Die Würze bringt das Holz. Holzpelletts oder Scheite sind zusätzlich zur Kohle möglich. Hartholz-Sorten und Frucht- und Nussbaumhölzer.
    Ich habe mir ein Sack Birke geholt. Bin mal gespannt.

  3. markus sagt:

    Ui, ein Smoker. Bisher habe ich damit keine Erfahrung gemacht. Wird denn damit auch gegrillt oder eher “geräuchert”?

    Gruß Markus

  4. Thomas sagt:

    Ich bekomme Hunger

  5. Elke sagt:

    ja was ist den nun mit dem neuen grill, habt ihr jetzt bisserl üben können? berichte bitte :-) ….

  6. Thom sagt:

    Also wir haben insgesammt 3 Kilo Schweinefilet Bauchspeck Scheiben und Würstchen gesmokert und vorgeräuchert der Geschmack der am Ende rauskam ist um einiges Besser als nur auf einem Grill. Das Fleisch und die Würstchen haben wir zum schluss einmal ganz kurz auf den Grill gelegt wegen dem aussehen .
    Um halb 8 kamen die Gäste und das Fleisch lag ganz entspannt seit 18 Uhr auf dem Smoker. Also kein Grill Stress.
    Hammer, ich kanns nur empfehlen.

  7. markus sagt:

    Hallo Thom,

    alles klar, aber der Zeitaufwand ist schon größer… das ist natürlich ein Nachteil.

    Gruß Markus

  8. Thom sagt:

    @markus den Zeitaufwand find ich gar nicht größer. Ich habe heute Mittag um 13 Uhr den Grill angeschmissen um 13 :30 Uhr das Fleisch draufgelegt und um 15 Uhr haben wir zusammen gegessen ohne das ich dabei stehen bleiben musste. Das geht doch von allein. hast du andere Erfahrungen gemacht ?

  9. markus sagt:

    @Thom: Bisher noch gar keinen, aber so ein Grill ist dann doch etwas schneller einsatzbereit – über den Geschmack lässt sich natürlich streiten :-)