Sylvester 2010 Jahreswechsel





Sylvester Feuerwerk by DaveKing

Sylvester Feuerwerk

Wer kennt es nicht. Bereits Monate vor dem Jahreswechsel beginnt bei vielen die Planung über den heiß ersehnten Sylvesterabend. Soll es eine Riesenparty werden, oder doch lieber im kleinen Kreis mit der Familie und seinen Liebsten??? Für den Einen ist es die Feier des Jahres und muß in einem riesen Event stattfinden, für den Anderen ist es eine wundervolle Vorstellung diesen Abend im kleinen Kreis zu Hause zu feiern. Dann gibt es noch die, welche zu Hause feiern und ihre ganzen Freunde einladen und die Party steigen lassen.

In meiner Jugend und die ist noch gar nicht so lange her, fand ich es einfach klasse auf große Sylvesterpartys zu gehen, in Discotheken, in riesen Hallen, ja sogar bei der Sensation White in der Düsseldorfer LTU Arena waren wir vor 2 Jahren. Dies war einmalig und sicher eine wirklich eindrucksvolle Party um den Jahresübergang zu feiern und auf ein neues Jahr anzustoßen.Andererseits fehlt mir bei diesen Partys immer das “eigene” Feuerwerk.

Als Kind habe ich es kaum abwarten können am 31.12. die Raketen steigen zu lassen, oder die Knallfrösche zu erleben. Ich kann mich noch sehr gut an die kleinen Knaller erinnern, die wir als Kinder immer hatten. Kleine Kügelchen die einen Knall von sich gaben, wenn man sie auf den Boden geworfen hat. Hier war es auch nicht schlimm wenn man dann mal den Fuß seines kleinen Bruders getroffen hat. Besonders lustig waren immer diese Bienen, welche meist in völlig andere Richtungen flogen, als sie es sollten. Auch das anschließende Sammeln der Blindgänger war im Kinderalter jedes Jahr die Morgenbeschäftigung des 1. Tages im neuen Jahr. Sehr zur Begeisterung unserer Eltern, die es natürlich immer wieder verboten haben.

Das Feuerwerk zum Jahreswechsel ist für mich mittlerweile wieder das Highlight. Inzwischen feiere ich lieber wieder zu Hause und lasse das neue Jahr mit ordentlich Sekt und Knallern starten. Letztes Jahr im kleinen Kreis, da war ich allerdings auch erst am Vormittag nach der Geburt meiner Tochter aus dem Krankenhaus entlassen worden. Hier war noch garnicht sicher, ob ich im Krankenhaus feiern darf. Zum Glück nicht. Deshalb war es sowieso ein besonderer Jahreswechsel. Der erste mit einem Baby. Da spielte die Umgebung keine Rolle, Hauptsache die Familie zusammen und viele schöne Raketenschimmer am Himmel.

Auch in diesem Jahr planen wir wieder zu Hause zu feiern und ich freue mich schon jetzt riesig auf das Feuerwerk vor der Haustür.
Bei uns in Düsseldorf steigt allerdings auch schon wieder die nächste Sensation White und dies ist sicher wieder eine der größten Partys hier in der Gegend. Aber auch in den örtlichen Restaurants und Kneipen werden wieder viele Events steigen und riesen Partys mit super Feuerwerken gefeiert. Die Skihalle in Neuss soll auch immer wieder eine gute Adresse für Sylvester sein. Vielleicht mag der Eine oder Andere anderen Partylustigen hier mal ein paar Tip’s geben, wo es sich besonders gut feiern lässt!?

Wo feiert Ihr dieses Jahr Sylvester?

Mich würde es ja auch mal reizen einen Jahreswechsel im Ausland zu feiern, allerdings würde ich da die USA meiden, denn dort gibt es keine Feuerwerke wie bei uns. Da sind Raketen und Ähnliches verboten. Aber hier habe ich bisher noch keine Erfahrungen und weiß nicht wie es wirklich ist, ob man dort seine Freunde oder die Familie nicht doch vermisst?

Auf jedenfall bin ich davon überzeugt, dass auch in diesem Jahr um kurz nach 24 Uhr wieder sämtliche Handynetze völlig überlastet sind und in jeder Ecke, egal ob auf einer Party, oder auf der Strasse beim Raketen steigen lassen Leute mit ihren Handys vergeblich versuchen “Ein Frohes Neues” zu wünschen.

Ich würde mich über Eure Eindrücke und Tip’s freuen, vielleicht findet der Eine oder Andere hier ja seine Lösung.

Liebe Grüße und laßt die Party in Jedemfall krachen!

Lexxa

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 38 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    darf man raketen steigen lassen | raketen knallfrösche | frauen mit silvester knallfröschen bilder |

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Silke sagt:

    Letztes Jahr war ich mit meiner Mitbewohnerin in einem Miniort in der Tschechei. Das war total schön. Wir haben Sekt getrunken, Blei gegossen (das erste Mal wieder seit meiner Kindheit), ein paar Knaller gezündet um Mitternacht und dann noch ein bisschen mit den Hotelgästen geplaudert.
    Aber dieses Jahr bleibe ich zu Hause und lad mir zwei, drei Freunde ein. Das Jahr 2009 war anstrengend genug, da lasse ich es ruhig ausklingen :) Auf’s Bleigießen werde ich jetzt aber nicht mehr verzichten, es macht unglaublich viel Spaß diese ominösen Gebilde zu deuten.

  2. Lexxa sagt:

    Oh ja, das Bleigiessen kenn ich, aber meins war es nicht wirklich, weil ich da überhaupt nix erkannt habe :) Da war einfach nur ein häßlicher Klumpen… Vielleicht gab es vorher auch zu viel Sekt, sodass wir es nicht “ordnungsgemäß” durchgeführt haben, wer weiß.
    Wünsche Dir auf jedenfall schonmal viel Spaß dabei. Kannst mir ja dann mal berichten, was raus kam :)