Viele Süßigkeiten in der Kindheit machen aggressiv





zum schokoladenkonsum geignete Praline

zum schokoladenkonsum geignete Praline

Böser Zucker ? Als ich heute las, dass der Konsum von zu vielen Süßigkeiten in der Kindheit Menschen als Erwachsene aggressiv machen könnte, habe ich nicht wirklich mit dem Kopf geschüttelt.

Ich habe zwar selbst keine Erfahrung mit übermäßigem Zuckerkonsum oder Aggressivität gemacht, dennoch macht das, was in der Studie, die im „British Journal of Psychiatry“ vom Oktober veröffentlicht wurde, irgendwie Sinn für mich. Hier wird hergeleitet, dass Ursache der späteren Aggressivität ein Mangel an Selbstdisziplin und Geduld sei.

Ich meine jedoch, dass es auch noch einen anderen Zusammenhang geben könnte. Dass nämlich die Prozesse, die im Körper ablaufen, sich direkt auf unser Bewusstsein auswirken.

Ich erinnere mich noch sehr gut, wie ich vor einigen Jahren im Winter mal einige Tage lang fast ausschließlich Obst gegessen habe. Einfach, weil ich auf nichts anderes Lust hatte und es mir damit immer sehr gut geht. Dann habe ich mir einen Christstollen gekauft, war ja Vorweihnachtszeit und überall in den Supermärkten lockte die süße Versuchung. So einen mit Marzipanfüllung und jede Menge Puderzucker drum herum. An einem Abend habe ich dann 3 Stück von diesem Stollen verputzt. Und nach ein paar Minuten ging es mir plötzlich total mies. Gar nicht körperlich, sondern stimmungsmäßig.

Die Tage davor mit dem Obst hatten mich in Hochstimmung versetzt. Vielleicht vergleichbar mit einer Heilfastenkur, wo man nach anfänglichen Gelüsten auch beginnt, sich irgendwie „clean“ zu fühlen. Ich denke dann immer klarer und bin besserer Laune.

Also, nach dem Verzehr dieses Stollens hatte ich das Gefühl, als würde ich stimmungsmäßig von ganz weit oben nach ganz tief unten gesogen. Das war eine Depression! Die Stimmungsschwankung war so extrem -wahrscheinlich wegen den Obsttagen vorher- dass mir das Ganze total unheimlich war. In jedem Fall ist mir damals bewusst geworden, dass Zucker nicht nur auf den Körper wirkt, dick macht, den Hormonhaushalt durcheinander bringen kann und schlecht für die Zähne ist.

Ich bin echt dankbar für dieses sehr schräge Erlebnis, weil man ja normalerweise immer ein Bisschen Zucker und sonstige Schweinereien isst und daher wahrscheinlich einfach gar nicht bemerkt, welchen Einfluss Zucker auf die Psyche hat. Mein Erlebnis hat mir eindeutig gezeigt, welche „Macht“ Zucker auf mein Bewusstsein hat.

An dem Spruch „Du bist, was Du ist.“ ist sicher mehr dran, als man denkt. Gerade jetzt, wo in den Läden wieder lauter Zuckerzeug lockt, kann es sicherlich nicht schaden, mal genau in sich hineinzuspüren, was man wirklich essen WILL – und was man sich nur reinpfeift, weil es grad im übermäßigen Angebot vorhanden ist. Und solch ein inneres Unterscheidungsvermögen fällt sicherlich einem Kind, welches sich selbst noch gar nicht so gut kennt, schwer.

Daher meine ich, dass Eltern durchaus eine Verantwortung haben, was die Ernährung ihrer Kids betrifft. Gar nicht, weil Zucker böse macht. Sondern einfach, weil Kinder es eben noch nicht selbst unterscheiden können.

In diesem Sinne: fröhliches Schlemmen mit Herz und Verstand

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    zucker aggression | Agressiv Zucker | aggressiv auf süßigkeiten |

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare

  1. Thom sagt:

    Naja, Selbstdisziplin und Geduld ist bei vielen Dingen ein Thema, bei Schokolade schaffe ich es ja auch ^^
    Meine Frau nicht:

    Schokolade ist bei uns Zuhause ein großes Thema und es ist echt schwer Vorzuleben wenn man drauf steht und keinen heimlichen Vorrat anlegen will.

  2. Sophie sagt:

    Ich habe ja mal gehört, dass gerade Schokolade erdend wirkt. Vielleicht kann man das ja mal recherchieren. Kartoffeln erden auch und alle Wurzelgemüse, soweit ich weiß. Wenn ich mal wieder zuviel mit dem Kopf in den Wolken bin, habe ich meistens Heißhunger auf Pommes oder Kartoffeln. Hey, ich hab mir gestern eine Vollmilchschokoladen-Gesichtsmaske gekauft, kein Scherz! Macht die Haut schön geschmeidig, entspannt und schmeckt auch! Vielleicht könnt Ihr ja einfach umsteigen;-)

  3. Oli sagt:

    Aggressiv durch Süßigkeiten!? Ich weiß nicht, kann da nicht wirklich dran glauben. Das würde ja auch bedeuten, die meisten übergewichtigen Menschen sind aggressiv.

    Ich vergesse das einfach mal schnell wieder und hole mir ein Stück Schokolade. ;)

  4. Lexxa sagt:

    Ich werde aggressiv wenn ich meine Waage nach meinem Süßigkeitenkonsum sehe, das ist aber auch alles :) Lecker die Ritter Sport, mmmmh :) und das vorm Schlafen gehen, morgen dann wieder das aggressive Erwachen.