Suchtmittel: Fingernägelkauen als Meditation





Fingernägel ©Intuitivmedia

Fingernägel ©Intuitivmedia

Meine Tochter ist jetzt 7 Jahre alt und seit sie Zähne hat, knabbert sie an ihren Fingernägeln. Es ist furchtbar. Ich habe schon so viele Sachen ausprobiert, aber scheinbar gibt es nichts, was da wirklich hilft. Sicher, ich habe eine Scheidung hinter mir, das hat bestimmt dazu beigetragen, dass sie knabbert. Aber sie hat das auch schon lange vorher gemacht, insofern kann das nicht ursächlich dafür sein.

Der erste tolle Tipp, den ich bekam, war, dass ich sie mit Handschuhen herumlaufen lassen soll. Das habe ich ausprobiert. Ergebnis: In 0,5 Millisekunden hatte sie die Handschuhe von den Händen gerissen und fing an zu knabbern. Dann meinte meine Mutter (ihres Zeichens Krankenschwester), dass es da eine Tinktur in der Apotheke gibt, die fürchterlich schmecken würde.

Davon hätte noch jeder das Nägelkauen sein lassen. Also tigerte ich zur Apotheke und kaufte die – nicht gerade billige – Tinktur. Ich pinselte ihr die Fingernägel ein, sie lutschte daran und verzog das Gesicht! STRIKE! Sollte ich das richtige Mittel gefunden haben? Alles sah nach Erfolg aus. Jedoch nur ca. zwei Tage lang. Dann hatte sie sich damit abgefunden, dass der Geschmack zwar fies, aber nicht unerträglich ist und knabberte munter weiter. Sie lutschte das Zeug einfach weg. Nach einigen Tagen freute sie sich sogar, wenn ich ihr die Nägel einpinselte, weil sie der Meinung war, dass ich ihr die Nägel lackiere, so wie sie das von mir kennt. Na super, der Schuss ging auch nach hinten los.

Jedes Mal, wenn ich sie knabbern sehe, spreche ich sie darauf an, ziehe ihr die Finger aus dem Mund. Sie wirkt wie gedankenverloren. Sie knabbert und merkt es nicht einmal! Mittlerweile frage ich mich, ob die Nägel nicht schon dermaßen geschädigt sind, dass sie nie mehr wachsen werden. Ob man es glaubt oder nicht: Ich habe meiner Tochter noch nie (!) die Fingernägel geschnitten! Wie gesagt, sie ist 7 Jahre alt. Als sie mal zusah, wie ich ihrer kleinen Schwester die Fingernägel schnitt, fragte sie ganz besorgt, ob das nicht weh täte.

Seit einigen Wochen sind sie und ihre Schwester absolut schminkwütig und sie haben Schminksets bekommen. Da ist natürlich auch bunter Nagellack dabei. Sie ist jedes Mal total enttäuscht, wenn ihre Nägel nach dem Lackieren nicht so toll aussehen, wie die Nägel ihrer Schwester (… wie sollten sie auch, es sind ja nur Fragmente der Nägel da), aber selbst das ist kein Anreiz für sie, endlich mit dem Knabbern aufzuhören. Mittlerweile bin ich mir sicher, dass das wie eine Sucht sein muss. Sie scheint so am Knabbern zu hängen, wie andere Menschen am Rauchen. Eine Freundin, deren Tochter auch Fingernägel kaut, erzählte mir neulich, dass ihre Tochter sogar die Fußnägel kaut!

Ich hatte mich auch mal im Internet schlau gemacht, wo beschrieben war, dass Betroffene sich wirklich unbewusst in Trance kauen. Es ist vergleichbar mit einer Art Meditation und baut den inneren Druck, z. B. in Stresszuständen, ab. Dabei fiel mir auf, dass ich auch so eine Marotte habe: Wenn ich hochkonzentriert bin, dann beiße ich immer auf meiner Unterlippe von innen herum. Das scheint übrigens ähnlich wie Fingernägelkauen zu sein, denn mein Freund macht mich da oft drauf aufmerksam und ich bemerke das gar nicht ohne Hinweise von anderen.

Unser Kinderarzt meint, dass das wahrscheinlich mit der Pubertät wieder verschwindet und dass man Kinder da gar nicht dauernd drauf aufmerksam machen soll, denn dann würden sie es noch mehr machen. Er empfiehlt Kaugummis als Knabberersatz. Naja, ich weiß nicht so recht…

Ich habe jetzt einen heißen Tipp bekommen, den ich unbedingt noch ausprobieren möchte: Künstliche Fingernägel! Vielleicht haben die Nägel eine Chance zu wachsen, wenn einfach andere Nägel darüber kleben. Es gibt dem Kauenden keinen Kick, die künstlichen Nägel abzukauen, weil da kein Schmerzempfinden dabei ist. Das ist noch etwas, was ich mir vorstellen kann, wobei ich mich frage, was passiert, wenn eines Tages die natürlichen Nägel wieder da sind. Hat sie es sich dann abgewöhnt oder wird sie dann wieder wie eine Irre über ihre Fingernägel herfallen?

Ein wenig beruhigend finde ich, dass laut Expertenschätzung fast 30 % der Deutschen an den Fingernägeln kauen, dennoch wäre es mir natürlich lieber, wenn meine Tochter auch schöne Fingernägel hat, denn ich kann mir vorstellen, dass es Menschen mit „angefressenen“ Fingernägeln später im Berufsleben auch nicht unbedingt leicht haben!

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 41 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    angefressene fingernagel | meditation fingernägel kauen | fußnägel knibbeln |

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  1. Kaddi sagt:

    Oh ja, meine Tochter ist sechs und das gleiche Spiel hier. Ich kann mich an vier oder fünf mal erinnern, dass ich meiner Tochter die Nägel geschnitten habe. Es gab mal eine Woche, wo sie mir voller Stolz ihre Nägel zeigte und sie tatsächlich lang waren-dafür gab es eine Belohnung-eine sehr gute. Aber das wars dann auch-nun knabbert sie wieder munter weiter.

    Allerdings habe ich bisher nichts dagegen unternommen, außer eben ab und zu einen Kommentar dazu. Durch recherchieren hatte ich nämlich auch herausgefunden, dass Sanktionen dagegen so gut wie nichts ausrichten, eher den Knabbertrieb fördern. Von einer Mutter las ich, die bei jeglichem Knabbern konsequent Spielzeug “entsorgte”. Das soll geholfen haben-eine sehr harte Methode, eben wohl wirksam.

    Die Hoffnung liegt auch bei mir in Richtung Pubertät und ich versuche das Knabbern einfach nicht zu sehen, sie auch manchmal dezent abzulenken. Das klappt ganz gut. LG Kaddi

  2. Balu sagt:

    Ich kenne das Problem leider zu gut, ich kaue seit Jahren Fingernägel, was mir echt geholfen hat ist (auch wenn ich ein 31 jähriger Mann bin) ich habe mir in einer bekannten Drogerie (will hier DM nicht erwähnen) Feilen gekauft mit denen man in 4 Schritten die Fingernägel poliert, ihr kennt die bestimmt erst grob und dann immer feiner bis die Nägel völlig glatt Poliert sind, demanch habe ich nun so glatt polierte Fingernägel so das ich keinerlei Angriffsfläche habe zum Knibbeln und siehe da ich habe Fingernägel !!!!!
    Nun mein größtes Problem ist das ich mir meine Fußnägel teiweise so sehr wegknibbel so das da echt keine mehr da sind es ist meiner Meinung nach ein Selbstzerstörungsmechani´smus den ich auf mein Borderlinesydrom zurückführe, das gefährliche ist das ich nun so lange Fingernägel habe womit ich mir teilweise ganze Zehnägel auf einmal wegknibbel, und ich merke es noch nicht einmal, teilweise merke ich erst am nächsten Tag wenn ich kaum noch laufen kann ihr denkt nun bestimmt wie ekelig das ist, das weiss ich selber versucht das mal mit den Feilen mir hat es echt geholfen (zumindestens bei den Fingernägeln)
    Liebe Grüße Balu

  3. Nailart sagt:

    Ich denke nicht, dass es eine tolle Idee ist, deiner tocher künstliche Fingernägel anzubringen. Wenn sie darauf rumknabbert, schluckt sie vielleicht 1-2 Teile runter und ich glaube nicht, dass es besonders gesund ist. Wenn deine Tochter damit nicht aufhört, sag ihr einfach, wenn sie so weitermachen würde, würde in ihrem Bauch kleiner Würmer bilden. (So hat man mich abgeschreckt, habe auch als Kind pausenlos rumgeknabbert.Nach der Story hörte es auch und ich hab jetzt auch lange Nägel & werde für sie noch gelobt :) )
    LG
    EDIT: gewerblicher Link gelöscht.

  4. Fantasticnails sagt:

    Hallo!
    Der Meinung bin ich auch, künstliche Fingernägel sind denke ich auch keine gute Idee!
    Das kann gefährlicher sein als wenn Sie so an den Nägeln knappert. Wovon ich aber schon mal gehört habe ist ein Lack(nicht gesundheitgefährlich), der aber nicht gut schmeckt. Weiß nur nicht mehr woher ich das habe.
    Sonst könnte auch helfen wenn man die Finger mit Öl eincremt, das schmeckt nämlich gar nicht :-)
    Es gibt aber auch Biocremes die nicht gesundheitgefährlich sind mit dem man die Hände eincremen kann.
    Muss man natürlich dran bleiben. Meist ist das Knappern durch irgendwas ausgelöst und dann ist es wie eine Sucht, man kommt einfach nicht davon los.
    lg

  5. Kein Backlink sagt:

    Bei Kindern sollte diese Frage nicht aufkommen. Kinder können die künstlichen Nägel schlucken und grade bei kleinen Kindern ist das nicht gesund.