SEO: Geschickter Wissenstransfer im Kundenkontakt



Vertrauen und Begeisterung schaffen langfristige Kooperationnen



Gestern hatten wir es hier bei Tipblog mal wieder von Sharing vs. geizig-vorsichtiger Vermeidung von Wissenstransfer in Sachen SEO und anderer Dienstleistungen.
Im Abakus Forum hatte jemand die Frage gestellt, wie man sich als SEO-Profi davor schützen könnte, dass Kunden einem das Wissen aus der Nase ziehen und damit dann die SEO Arbeit selbst machen. So unter dem Motto: wäre ich Kunde, würd ich das jedenfalls versuchen.

Dass es SEO Geheimnisse gibt, die man niemandem auf den Schirm geben will

SEO Geheimnisse

Geheimnisse @intuitivmedia.net

(weder der Konkurrenz, noch einem Kunden), das kann ich nachvollziehen. Aber wer wirklich SEO lernen will, der findet auch ohne einen SEO anzuzapfen das theoretische Wissen, was er braucht.

Wenn einem also ein Kunde mit ganz viel Theorie davon läuft, dann kann man ja eigentlich schmunzeln und sich denken: warte Du mal ab, bis Du versucht hast, das auch alles umzusetzen. Mal sehen, ob Du DAMIT billiger wegkommst, als mich zu beauftragen.

Ich könnt wetten, dass der Kunde sich später in den Hintern beißt, weil es sehr viel Arbeit ist.

Kunden suchen sich doch in der Regel gezielt einen SEO Berater, um Zeit zu sparen – denn SEO ist nun mal recht zeitaufwändig. Wenn man Zeit spart, spart man auch Geld. Mit dem, was man da so spart finanziert man einen SEO Profi – der einem, wenn er seine Arbeit gut macht, mehr Geld einbringt, als er einen gekostet hat.

Und: wenn ich jemanden mag, dann klaue ich ihm kein Wissen…. Hier kommt also auch mal wieder das persönliche Element zum tragen, finde ich. Auch ein SEO Berater braucht social skills, wenn er morgen noch was im Kühlschrank haben will.

Kunden ins Bild setzen – nicht schulen

Thom hier bei Tipblog berät auch einige Kunden in SEO Fragen und die meisten gehen auch längerfristige Kooperationen ein, weil Thom auch sein neustes Wissen immer sogleich allen Kunden zum Vorteil geraten lässt und nicht die ganze Zeit misstrauisch rumknausert.

Ob es nun um die Erstellung und Pflege des allerersten Twitter-Accounts für einen neuen Kunden geht, der mit dem Internet noch nie zu tun hatte,

um SEO für Bilder , die Akquisition von Sponsoringaktionen im Social Media Bereich oder latent semantische Optimierung in Blogartikeln ; er schätzt es sehr, die Kunden ins Bild zu setzen, wenn sie nicht wissen, worum es geht. Denn nur, wenn sie wissen, was er tut, sind sie überhaupt interessiert an einer Zusammenarbeit und bereit, auch den Preis für die Leistungen zu zahlen.

SEO Informationen

Info @intuitivmedia.net

Es ist hier ebenso wichtig, wie bei mir in der Presseschiene. Wenn ein Kunde im Dunklen tappt hinsichtlich dessen, was man tut, dann macht er Stress, Druck, hat unrealistische Erwartungen und am Ende vom Tag verlieren beide Seiten die Lust und Motivation.
Die Kunst ist, das Ganze als ein Spiel zu betrachten, bei dem man sich gegenseitig braucht und das auch nur Spaß macht, wenn es beide Seiten gibt und BEIDE gerne miteinander zusammenarbeiten.

Ich denke, dass jeder SEO auch als Mensch eine Ganze Menge tun kann, einen Kunden einerseits darüber zu informieren, was das Leistungspaket alles umfasst und andererseits immer noch genügend SEO Geheimnisse zu haben, damit ein Kunde ihn als Dienstleister einsetzt.

Es gibt auch einige persönliche Eigenschaften, die gar keine Geheimnisse sind, die aber das Zünglein an der Erfolgswaage sind: wie z.B. Begeisterungsfähigkeit und Inspiration.

Das persönliche Element ist m.E. manchmal unterschätzt in der Web-Welt. Das Leben hört ja nicht an der Tastatur auf und wenn ich selbst anderen Wissen „klaue“ oder mich unloyal verhalte, nur dick Kohle machen will, egal mit welchem Schrott Content z.B., dann klauen mir auch Kunden meins und kommen nicht mehr wieder. What you give is what you get. Einen guten und vertrauensvollen Draht mit seinen Kunden aufzubauen ist sicher ebenso wichtig, wie im täglichen Umgang mit anderen Menschen auch, dann klappt’s auch längerfristig.

Viele Blogger beschäftigen sich natürlich mit dem Thema SEO. Hier geht’s noch zu einem Beispiel Blog, das sich auch damit befasst.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Trinity schrieb schon 155 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    wissenstransfer mit social media | social media wissenstransfer | seo wissenstransfer preise |

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare

  1. Jörg sagt:

    Ich betreibe mehrere Webshops und kümmer mich um die verlinkung aber nur auf Presseportalen, das ist so mit meinem SEO abgestimmt.
    Der externe SEO den ich ausgewählt habe hat mich vorher über all seine Schritte informiert und ich bekomme Reportings.

    Ich hatte auch schonmal eine SEO Agentur , dort hatte ich aber keinen Einblick in das WIE, WO und WAS. Dort war alles ein Geheimniss und ich nur einer von “vielen” Kunden.
    Das hat mir nicht gefallen.

  2. Frank sagt:

    Im Abakus Forum ist vieles Interessante zum Thema SEO zu lesen, allerdings läßt der Ton m. E. oftmals zu wünschen übrig, bzw. werden die Posts persönlich oder gehen am Thema vorbei. Ich habe als Webshop Betreiber damit begonnen, mich selbst in dieses Thema einzuarbeiten, da ich mit meinen Nischen-Geschäft gar keine Agentur bezahlen könnte. Die Angebote die im Laufe der Zeit von Agenturen an mich herangetragen wurden, haben mir nie einen Aufschluß darüber gegeben, was, wie gemacht werden sollte, sprich was für eine Leistung erbracht werden sollte. Dafür waren die Preise saftig, eine “Erfolgsgarantie” ausgeschlossen und die Leistungen “nebulös” umrissen. Wenn ich als Kunde und Kaufmann bereit bin viel Geld zu investieren, möchte ich auch das Risiko kalkulieren können.
    Eine Zusammenarbeit, wie die mit Thom, empfinde ich als äußerst angenehm und sie entspricht viel mehr meinem “Netzwerkdenken” und meiner ständigen Gier nach Wissen und lebenslangem Lernen.
    Ein schöner Artikel, danke.

  3. Thom sagt:

    @Frank Ich find den Ton im Abakus Forum auch teilweise etwas derb. Es gibt da aber auch oft Fragen da denkt man sich gibt es keine Suchfunktion ?

    zum SEO Berater: Ich denke es ist Glücksache den richtigen SEO zu finden, sofern man keinen Tipgeber für eine Empfehlung hat.

    • Frank sagt:

      @ Thom zum SEO Berater: SEO ist ja keine Geheimwissenschaft, läßt sich doch wie alles andere erlernen. Nur die Erfahrung und Routine etc. ist etwas, was sich nicht erlernen läßt und hilft natürlich dabei Fehler zu vermeiden.