rosa Brille ? ich bin dankbar, dass ich in Deutschland wählen darf





Ich habe am Freitag erstmals die „Briefwahl“ ausprobiert. Bin zwar heute in Town, aber ich wollte mal wissen, wie das so läuft. Bei der Stadtverwaltung erfuhr ich, dass die Briefwahlstelle am Freitag vor der Wahl bis 18h geöffnet ist. Fand ich ganz toll und bin dann auch erst gegen 16.30h dort vorbeigegangen. Da lief alles so ab, wie am Wahltag, außer dass ich meinen Wahlzettel + eine Erklärung in einen zugeklebten Umschlag stecken musste. Das nimmt man wahrscheinlich alles mit in den Urlaub, wenn man von woanders aus wählen will. Danach Urne und fertig.

Letzter Drücker beim Wählen finde ich immer ganz besonders interessant, auch wenn ich am Wahltag selbst hingehe. Da trifft man irgendwie auf ganz viele Leute, die sich -wie ich- sehr bewusst sind, dass wir großes Glück haben, in einer Demokratie zu leben. So à la besser Viertel vor Wahlbüroschluss als gar nicht wählen. Ich fühle mich beim Gang zur Wahlurne immer sehr gut. Wenn ich mir überlege, dass in manch anderem Land die Todesstrafe droht, wenn man eine andere als die herrschende Meinung vertritt, dass es einige Länder gibt, bei denen man in Lebensgefahr gerät, wenn man einen anderen spirituellen Weg als den der Landesreligion einschlägt, und dass manche Staaten mich rund um die Uhr überwachen würden, wenn ich so frei Schnauze im Internet schriebe, dann fühle ich mich hier in Deutschland nicht nur frei, sondern wirklich privilegiert. Wie auch immer das Wahlergebnis heute also ausfallen wird: die gewählte Regierung wird eine demokratische sein.

Sei es nun wieder die große Koalition aus CDU und SPD oder eine der anderen Parteien via Wunder. Ich glaube ja nicht so recht an Schwarz-Gelb, Merkel machte nicht so den Eindruck, als bekenne sie zu ihren Plänen hier richtig Farbe. Linke und Grüne werden meiner Prognose nach sicher bei all der Unentschlossenheit bzgl. der Großen Parteien so einige Stimmen abbekommen und ich bin mal sehr gespannt auf das Ergebnis der Piratenpartei und auch der FDP.

Alles andere, die Feinheiten bei den Entscheidungen im Laufe einer Amtsperiode beispielsweise, können in meinen Augen somit zwar manchmal Aufreger sein, bringen mich jedoch angesichts der sehr liberalen Verhältnisse in Deutschland nie wirklich auf die Palme.

Nennt es von mir aus rosa Brille, ich bin dankbar, dass ich in Deutschland lebe und hier wählen darf. Und zwar nicht nur die politische Farbe.
Was ist mit Euch? Heute schon gewählt?

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    geschworeneneinberufung | was darf ich in deutschland | Volkszählung 2011 welche fragen werden gestellt |

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  1. Sophie sagt:

    Gerade hat mir eine Freundin erzählt, daß sie für heute als Wahlhelferin bestellt war. Sie musste um 8h antanzen und hat dann bis halb 12 im Wahlbüro die Wahlzettel und Ausweise geprüft und mit den Listen verglichen. Ich finde das irgendwie cool. Wußßte gar nicht, daß sowas geht, also per Zufallsverfahren einberufen zu werden. Hat was von der Amerikanischen Geschworeneneinberufung, Staatsbürgerpflicht. Heute Abend muss sie nochmal hin, zum Stimmenauszählen. Sie bekommt sogar 25Euro dafür. Vielleicht kann man sich dafür ja auch freiwillig melden! Ich rkundige mich gleich nächste Woche mal bei der Stadt.

  2. Sophie sagt:

    …sehe grad im TV die ersten Prognosen zu Bundestagswahl: Wowow! Dass die Grünen über 10% kommen habe ich mir gedacht. Dass die FDP so abgehen würde hätte ich mir denken können, habe habe ich aber nicht. Vielleicht haben ja viele, die den Wahlkampf der CDU zu schwammig war, echt die FDP gewählt. Die SPD hat wahrscheinlich viele Wähler -meiner Meinung nach auch wegen zu wenig Profil- an die Linke verloren. Überhaupt, laut der Prognose hier bei RTL steht die Linke nach den ersten Auszählungen bei 12%, was ich schon enorm finde.
    Bin sehr gespannt, wie es ausgehen wird, wenn alle Stimmen ausgezählt sind.

  3. Sophie sagt:

    So, nun isses klar, das endgültige Wahlergebnis. Auch wenn eine Schwarz-Gelbe Koalition regieren wird, ist es doch irgendwie ein kunterbuntes Wahlergebnis geworden, bei dem alle Parteien sich ganz neu einstellen dürfen:-) Jetzt kann der Dialog beginnen. Ich persönlich finde ja, daß die Sitzverteilung mit so vielen Sitzen auch für FDP, Linke und Grüne eher Spiegel unserer vielfältigen Gesellschaft ist, als immer nur große Mehrheiten. Vive la Demokratie!

  4. suse sagt:

    hi sophie, klar hab ich gewählt. du hast recht, das wahlergebnis ist so vielfältig wie unsere gesellschaft, leider wird aber auch deutlich, dass die nichtwähler ungefähr die zweitgrößte kraft in unserer bevölkerung sind.

    nu isses schwarz-gelb geworden und wir werden wohl einen aussenminister und vizekanzler westerwelle bekommen. ob sich letztendlich viel für uns ändern wird, wage ich zu bezweifeln. aber es wird zumindest mal wieder ein wenig durchgelüftet im bundestag. und das schadet nie!

    ich bin auch froh und dankbar, in diesem land zu leben. denn trotz aller schwierigkeiten und krisen, von denen täglich in den medien berichtet wird, klagen wir auf einem sehr hohen niveau. verglichen mit den meisten ländern in der welt, können wir ein sorgenfreies leben ohne überlebensängste führen.

    gruß suse

    und by the way: in den tageszeitungen wird meistens vor wahlen nach freiwilligen wahlhelfern gesucht. einfach mal melden dann!

  5. Sophie sagt:

    Hi Suse, ich sehe das ähnlich und bin gespannt, wie die neue Koalition an die Regierung herangehen wird. Hoffentlich ist Westerwelle nicht zu bissig:-) Ich habe noch nie eine Wahlhelferstellenanzeige gesehen, vielleicht, weil ich die Job-Seiten nicht so oft lese. Man kann sich aber ja auch direkt bei der jeweiligen Stadtverwaltung melden. Auf jeden Fall hätte man so einen guten Grund, doch zur Wahl zu gehen:-)