Romantik gefällig? „Briefe an Julia“ jetzt im Kino



Herzkino "Briefe an Julia" , die Story



Aufgepasst Mädels (und Jungs): es gibt endlich wieder was Leckeres für’s Herz im Kino. Keine künstlichen Befruchtungen, keine Story über Torschlusspanik, nein, ganz einfach eine wunderschöne Geschichte über die romantische Liebe und ihre Erfüllung.

Der Film „Briefe an Julia“

@SUMMIT Entertainment LLC, All RIGHTS RESERVERD

Der Film heißt „Briefe an Julia“ und verfügt über ALLES, wirklich alles, was das romantische Kino zu bieten hat.

Ich war erstaunt darüber, dass ausgerechnet ein Mann mir den Film empfahl. Aber nachdem ich ihn jetzt gesehen habe, kann ich versprechen, dass er – zwar nicht ganz kitschfrei ist – aber ohne das meist von Männern gehasste Drama auskommt.

Die Geschichte…
…ist eigentlich ein Märchen, finde ich.

Das New Yorker Pärchen Sophie und Victor reisen statt nach ihrer anstehenden Hochzeit schon vorher für einen Urlaub nach Verona in Italien, in die Stadt von Romeo und Julia.

Während sich Victor, der demnächst in New York City ein Restaurant eröffnen wird, auf Weinauktionen und bei seinen Lieferanten herumtreibt, macht Julia einen Abstecher zur Mauer von Julia.

Dort hinterlassen seit ewigen Zeiten unglücklich Verliebte Briefe an die historische Dame. Eine Truppe Italienerinnen, die Sophie kennenlernt, sammelt die Briefe täglich ein und antwortet den Frauen.

Sophie entdeckt zufällig hinter einem Stein einen 50 Jahre alten Brief von einer Frau aus England, der sie so sehr berührt, dass sie ihn mit Erlaubnis der Schreiberinnen beantwortet.

Die Folge: die alte Dame reist nach wenigen Tagen aus England an, um sich in der Gegend auf die Suche nach ihrer Jugendliebe zu machen…

Trailer
[youtube]XpEAodtZ1OI[/youtube]
Sophie      Amanda Seyfried
Claire        Vanessa Redgrave
Victor       Gael García Bernal
Charlie     Christopher Egan
Lorenzo   Franco Nero

Wer romantische Geschichten mit Happy End mag, der ist in „Briefe an Julia“ bestens aufgehoben. Von „alte Liebe rostet nicht“ über „die wahre Liebe stirbt nie“ bis hin zu „folge immer deinem Herzen“ ist alles dran, was das Herz begehrt.

Zudem finde ich die Darsteller zauberhaft und sehr glaubwürdig. Die Geschichte ist gerade deshalb wie aus dem Leben gegriffen, weil der „Zufall“ hier wieder mal eine Paraderolle spielt, was die Wendungen und auch das Ende der Geschichte betrifft.

Es lebe das Herzkino! Es lebe die große Liebe!

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Trinity schrieb schon 155 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    briefe für julia | breife an julia 2010 | briefe an julia stream |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.