Rezept: Scharfe Kürbissuppe au Chèvre und Chilisorten Video



Rezeptvorschlag, Wärmendes für die kalten Jahreszeit



Die Temperaturen in Deutschland fallen merklich und es ist wieder Zeit für was Heißes, finde ich. Neben der klassichen Hühnersuppe mit Chili oder Tabasko gibt’s aber auch noch andere gute Ideen, wie man sich von innen aufwärmen kann.

Kochen mit Kürbis

Kürbis @intuitivmedia.net

Außer scharfen Chilischoten, die sehr beliebt bei den Deutschen sind, kann man auch sehr gut die Schärfe des Ingwers nutzen, wenn es zum Gericht passt. Der ist übrigens eine Heilpflanze und daher liebe ich ihn besonders, wenn ich erkältet bin.

Auch Cayenne-Pfeffer sollte man immer im Haus haben, um der Hühnersuppe oder der heißen Schokolade den gewissen Kick geben zu können.

Die Kürbissaison ist eröffnet
Ich habe im letzten Jahr zum ersten Mal in meinem Leben überhaupt Kürbis in der Küche verwendet und bin seitdem ein großer Fan, vor allem von Kürbissuppe. Diese ist ganz einfach zu kochen und außer einem Topf und Pürierstab braucht man dafür nichts an Werkzeugen, als das, was in jeder Küche vorhanden ist.

Hier mein heißer Rezeptvorschlag 2010:

Zutaten:

1 Hokkaido Kürbis – gibt’s sogar in Bioqualität für knapp 2-3 Euro je nach Größe
1-2 Kartoffeln – muss man nicht beifügen, machen die Suppe aber schön sämig
1 Würfel Gemüsebrühe
1 Zwiebel
Chilischote oder Ingwer – am besten erstmal nur ein kleines Stück verwenden
Knoblauch – je nach Gusto (1/2 Zehe für den gewissen Hauch)
Wasser
Ziegenfrischkäse – oder normalen Frischkäse für die Verfeinerung am Schluss
Kürbiskerne

Zubereitung:
Den Hokkaido Kürbis waschen und durchschneiden. Achtung: der ist ziemlich hart, also am besten gleich mit einem großen, scharfen Messer starten. Dann die Kerne mit einem Löffel rausschaben. Mann kann die Kerne vom Fleisch trennen, waschen und dann im Backofen oder der Pfanne (ohne Öl!) rösten. Ich nehme aber immer trockene und röste sie dann wie Pinienkerne nur ganz kurz in einer heißen Pfanne an.

Den Kürbis je nach Größe und benötigter Menge in Würfel schneiden, die Schale kann beim Hokkaido mit verarbeitet werden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Die Zwiebel kleinhacken.

Den Gemüsebrühwürfel in heißem Wasser auflösen und bereitstellen, Menge je nach Bedarf und Angabe.

In einem Topf etwas Öl oder Butter heiß machen und die Zwiebel vorsichtig darin andünsten. Wenn man Knoblauch, Ingwer oder Chili verwendet, diese ganz klein gehackt zu den glasigen Zwiebeln geben und unter Rühren kurz mit andünsten.

Dann fügt man die Kürbis- und Kartoffelwürfel hinzu. Unter Rühren das Ganze nur kurz andünsten, dann gleich mit der bereitstehenden Gemüsebrühe ablöschen und gut mischen. Das Gemüse sollte knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Die Suppe auf nicht zu großer Hitze köcheln lassen, bis man die Kürbis- und Kartoffelstücke mit einem Löffel durchstoßen kann. Immer wieder umrühren, damit nichts ansetzt.

Jetzt kann man auch die Schärfe testen (den Ingwer nicht unterschätzen) und ggf. noch mehr Chili oder Ingwer hinzufügen. Wenn Kürbis und Kartoffel weich genug sind, alles fein pürieren.

Je nach Konsistenz kann man dann auch noch etwas Wasser/Brühe hinzufügen, falls man die Suppe lieber etwas dünner mag.

Nach dem Pürieren muss nur noch mit Salz abgeschmeckt werden, je nach Schärfe kann man auch noch Pfeffer hinzufügen.

Zum servieren auf dem Teller einen Blubb frischen Ziegenkäse in die Mitte hinzufügen, ein Bisschen Pfeffer drüber mahlen und die gerösteten Kürbiskerne drüberstreuen.

Fertig. Guten Appetit!

Ich habe mir dieses Kürbissüppchen vor einigen Tagen erst gekocht und finde, es schmeckt insbesondere mit Ingwer grandios. Der Kürbis hat nämlich wenig Eigengeschmack und es gibt neben Ingwer bestimmt noch andere Gewürze, die jeder Suppe eine ganz individuelle Note geben.

Für alle, die auf scharf stehen, gibt’s hier noch einem Abenteuer Leben Video über die verschiedenen Chilisorten, die es so gibt.

Hauptsache scharf

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Trinity schrieb schon 155 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    kürbissuppe maronen chilli | Kürbissuppe mit frischkäse scharf | hokkaido kürbissuppe scharf |

Das könnte dich auch interessieren:

  • Weihnachtsgulasch mit Maronen und Gewürzlebkuchen
    Nachdem ich nun tagelang in allen möglichen Supermärkten nach Gewürzlebkuchen für mein Weihnachtsgulasch gesucht habe, entscheide ich mich heute für...
  • Mal wieder im Wok kochen
    Im Zuge des diesjährigen Frühjahrsputzes habe ich mal wieder meine Küche auf den Kopf gestellt. Asia Wok @intuitivmedia.net Bei dieser Gelegenheit fiel...
  • Nachgekocht Schweinebauch auf Chili Spaghetti
    Anfang des Jahres habe ich auf ein tolles Rezept zum nach kochen gefunden. Ich bin gleich am nächsten Tag einkaufen...
  • Waffeln
    Hier für benötigen Sie Zutaten: 200g Mararine oder Butter ...
  • Luxusgewürz Safran neu entdeckt
    Safran- Krokusblüte Ich habe soeben beschlossen, wieder mal etwas mit Safran za’farān ‏زعفران‎ zu kochen. Vor einiger Zeit habe ich mir ein...

Comments are closed.