Phil Collins mit Heatwave im Herbst



neues Studio-Album „Going Back“ Soulmusik der 60er-Jahre



Als ich hörte, dass es im September ein neues Album „Going Back“ von Phil Collins geben wird, ließ mich das zunächst kalt.

Phil Collins Album "going Back"

neues Studio Album @intuitivmedia.net

Zu oft wurden jahrelang seine großen Hits im Radio auf und abgespielt. So oft, dass sie mir zu den Ohren raus kamen, auch wenn es schöne Songs waren. Zu viel ist zu viel, gerade in Zeiten recht übersichtlicher Radioplaylisten und Heavy Rotation.

Inzwischen weiß ich, dass es ein Album mit Coverversionen cooler Soul und Funk-Klassiker ist und DAS ist dann schon wieder was anderes. Ganz im Stil von „You Can’t Hurry Love“ , das Collins in den frühen Achzigern gecovert hatte, soll die neue Platte den souligen 60ern Tribut zollen.

Songs von Curtis Mayfield, den Temptations und anderen Stars aus dieser Zeit. Wenn die anderen Songs auch so schön produziert sind wie „Heatwave“ dann freue ich mich jetzt richtig auf „“Going Back“. Das ist der Titel des Werkes, mit dem Phil Collins einen musikalischen Ausflug in seine Teeniezeit unternimmt.

Böse Zungen behaupteten ja, man habe 8 Jahre lang nichts von ihm gehört. Diese Leute ignorieren die Tatsache, dass Collins Songs für Filmmusicals schreibt z.B. „Bärenbrüder“ (2003) und auch anderweitig immer eingebunden ist musikalisch. Von „Abwesenheit“ kann nicht die Rede sein, die Fans warten einfach nur auf was Neues.

So kommt der Gute auch mit einer exklusiven Präsentation des neuen Videos durch die Bildzeitung daher, was zeigt, dass Phil Collins immer noch fett im Geschäft ist, und dass seine Plattenfirma immer noch die Masse erreichen will…

Phil Collins Homepage mit aktuellen News.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    mischpult 60 er jahre | phil collins | auto |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.