Nofretete Büste sollte zurück an den Nil





Vor einigen Jahren habe ich mal 8 Monate in Ägypten verbracht. In Hurghada um genau zu sein. Mir war während eines Urlaubes in einem wundervollen Hotel ein Job angeboten worden und ich habe stante pede zugesagt.

Kurze Zeit später zog ich in dem Hotel ein und habe eine Superzeit im Land der Sonne erlebt. Tagsüber Arbeiten und Strand, abends Party. In dieser Zeit habe ich zauberhafte Menschen – sowohl aus Ägypten als auch aus aller anderen Herren Länder- kennengelernt. Taucher, Tauchlehrer, Reiseleiter, Beduinen, Shopbesitzer ein paar blonde Animateure und ein paar Leute aus Kairo, die im Geld schwammen.

Ich habe Luxor besucht, die Pyramiden von Gizeh und El Gouna – eine nur ca. 1 Jahrzehnt alte Stadt mitten in der Wüste am Roten Meer, in der eine Atmosphäre herrscht, wie im Paradies. Hellblaues Meer, sauberste Strände und Strassen, wunderschöne Gebäude, ein Resort wie aus dem Bilderbuch.

Damals bin ich wochenlang mit meinem Freund Ashraf auf Astronomiesafari gefahren in der Red Sea Wüste. Ich habe mich vollkommen in das Land, die Erde dort, in das wundervoll klare Meer, in die Menschen und in den Himmel verliebt.
Und in die Geschichte natürlich!

Ich habe Ägypten als ein Land kennengelernt, in dem arm und reich ganz weit auseinanderklaffen, in dem Bildung traditionell innerhalb von gebildeten Familien weitergegeben wird und in manch armer Familie nie ein Thema ist. Und als ein Land, dessen Menschen einfach zum Knutschen lieb, hilfsbereit und würdevoll sind. In manchen Gesichtern habe ich das Ägypten gesehen, wie es vor tausenden von Jahren einmal war: reich, weise und hoch spirituell.

Die Ägypter sind heute vor allem Moslems, leben jedoch sehr friedlich zusammen mit koptischen Christen und sie sind stolz auf ihre Jahrtausende alte Historie. Zu Recht, wie ich finde.

Nun las ich heute, dass Nofretete, die mysteriöse Pharaonengattin aus dem alten Ägypten, wieder mal Schlagzeilen macht. Und dass ca. 3500 Jahre nachdem sie gestorben ist!

Jeder Umzug ihrer Büste, die seit 1913 in deutschen Händen ist, ist den Medien eine Schlagzeile wert. So wie jetzt gerade wieder. Nofretete’s Büste zieht von einem Berliner Museum ins Gegenüberliegende. Toll! Wann zieht sie zurück in ihre Heimat
- Ägypten? Da gehört sie hin. Sie ist ein Kulturschatz und ich rege mich richtig auf, weil sich Deutschland weigert, sie einfach zurückzubringen an den Nil. Seit vielen Jahren bereits fordert Ägypten die Rückgabe der Büste, die seinerzeit einfach „in den Besitz“ des Ausgrabungsteams aus Deutschland übergegangen war. Was ist das? Grabraub!

DAS ist der eigentliche Skandal für mich!

Ganz im Sinne meines Interesses für Frauen, die die spirituelle Welt seit Jahrtausenden geprägt haben, ist Nofretete, die in Ägypten selbst Nefertiti genannt wird, eine derjenigen, über die nur sehr wenig konkrete Informationen vorhanden sind. Und die Geheimnisse, die sich um sie ranken füllen Bände. Sei es nun, dass sie das Entstehen der ersten monotheistischen Religion gefördert hat, ihre vermutliche Regentschaft nach dem Tod ihres Pharaonengemahls Echnaton oder ihr Tod: sie ist ein großes Mysterium und eine ganz wichtige Figur in der ägyptischen Geschichte.

Auch wenn es nett ist, mal eben im Berliner Neuen Museum um die Büste rumzuschleichen: Ich finde, Nofretete gehört zurück an den Nil!

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    nofretete spirituell | Kuenstliche Befruchtung in hurghada | auto |

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Thom sagt:

    vielleicht hast du ja Glück mit deinem Wunsch:
    “Ägypten fordert Büste zurück
    Nofretete-Komitee gebildet”
    http://www.n-tv.de/panorama/kultur/Nofretete-Komitee-gebildet-article546104.html

  2. Sophie sagt:

    Danke für die Info!!! Ja, das bewegt mein Herz! Ich hab es ja gesagt. Und mir ist es ganz egal, ob die Büste damals legal oder illegal von Ägypten nach Deutschland kam, sie gehört an den Nil! Das ist ja wohl das Allerletzte, dass Deutschland sie nichtmal für eine Museeumseröffnung an Ägypten ausleihen will! Pah! Der Fluch der Phraronin sag ich nur. Das find ich richtig Kacke von Deutschland! Bin sehr gespannt und wünsche mir insgeheim, dass ein Büsten-Räuber Nofretete zurück nach Ägypten entführt. Die sollen die bloß gut bewachen!!!