auf nach Monaco, Biathle WM 2009 steht vor der Tür





Die letzten zwei Wochen gingen an mir vorbei wie im Flug. Am Sonntag startet die Biathle WM 2009 in Monaco. Ich habe vor einiger Zeit schonmal von dieser bei uns noch nicht so bekannten Sportart berichtet.

Monaco ist kein Vergleich zu den bei uns stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Hier ist es eine Untersportart des Fünfkampfes, in Ländern wie Südafrika, oder England jedoch sehr populär und wird dort sehr ernst genommen. Somit bin ich um einiges nervöser, als damals bei den Deutschen Meisterschaften. Ich bin ja “nur” eine Breitensportlerin, und gehe hauptsächlich mit dem Gedanken *Dabeisein ist Alles* an die Sache ran, aber trotzdem möchte ich natürlich das Beste geben und nicht im letzten Drittel mitlaufen. Also habe ich die letzten Wochen nochmal das Training gesteigert und bin fast täglich meine 10Kilometer gejoggt und war einige Male im Wasser, um mein Schwimmtraining nochmal nach vorne zu treiben.
Letzte Woche habe ich mich nochmal mit einem neuen Schwimmanzug ausgestattet und meine Laufschuhe präpariert. Damit das Aus- und Anziehen während der drei Disziplienen -Laufen-Schwimmen-Laufen  schnell geht, werde ich die Schnürsenkel mit Klammern anziehen, anstatt des Üblichen Bindens. Heute habe ich den Koffer für meine Tochter und mich gepackt. Die kleine Maus ist natürlich als Glücksbringer dabei. Sie kriegt mit ihren 8 Monaten noch nicht so viel von dem ganzen “Stress” mit und findet es nur besonders lustig mit Mama joggen zu gehen, oder mit ins Schwimmbad zu dürfen um dort mit Papa zu planschen, während ich dann schwimme.

Morgen werd ich nochmal die letzten lockeren Runden im Wasser drehen und am Mittwoch dann noch ein letztes Mal im Fitnessstudio trainieren, allerdings alles nur noch ganz locker um den Muskeln ihre Ruhepause zu gönnen. Höre mich schon fast wie ein Profi an, grins. Spaß bei Seite, wie gesagt für mich ist es infach eine tolle Erfahrung dort mitzumachen und gerade nach der Geburt der Kleinen einfach eine sportliche Herausforderung, die ich bestmöglich schaffen möchte.

Am Donnerstag geht’s dann mit dem Auto los Richtung Schweiz, mit Vollgas nach Südfrankreich. Mein Bruder ist auch am Start und wir sind gespannt wie es dieses Jahr wird. Für ihn ist es nichts Besonderes mehr, er hat diese Art von Wettkämpfen schon öfter mitgemacht und bereits sehr erfolgreich gemeistert.
Freitag können wir uns dann nochmal erholen und die Strecke in Augenschein nehmen und nochmal ein lockeres Training machen. Samstag dann ausruhen und Sonntag gehts dann um die Wurst. Gelaufen wird auf Asphalt, geschwommen im Meer. Für mich eine neue Erfahrung.
Besonders freue ich mich auch auf die gemeinsame Veranstaltung mit allen Teilnehmern am Hafen von Monte Carlo.

Anschließend werden wir dann meinen Bruder Montags schon zum Flughafen bringen, da der pünktlich zur Schule zurück sein muß. Wir werden dann noch ein paar Tage mit meinen Eltern weiter zum Gardasee fahren um dort etwas die Landschaft zu geniessen und hoffentlich noch ein paar Sonnenstrahlen mitzubekommen. Freitags dann gehts auch für uns zwei zum Flughafen und zurück nach Hause, denn meine Eltern reisen noch einige Tage weiter. Da aber bereits die Hinfahrt mit dem Auto eine Herausforderung für meine Tochter ist, nehmen wir zurück das Flugzeug, um nicht zweimal diese Höllenstrecke fahren zu müssen.

Ich werde dann anschließend mal berichten, ob es sich gelohnt hat runter zu fahren und wie der Wettkampf war. Bis dahin mache ich mich noch ein wenig verrückt und werde von Tag zu Tag nervöser :) . Wer mag kann mir ja die Daumen drücken, vielleicht hilft’s.

Jetzt aber erstmal viele Grüße schickt Euch Lexxa

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 38 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    wm 2009 biathle monaco | biathle senioren-wm monaco | biathle marktoberdorf wm 2009 |

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  1. Touch the clouda sagt:

    Hab deinen Blog interessiert verfolgt,
    bin am Sonntag auch am Start. Für mich sit es auch n Premiere. Als Sprinterin hatte ich seither komplett andere Trainingsschwerpunkte, aber inzwischen ahb ich mich an 3 Einheiten pro Tag gewöhnt.
    Natürlich bin ich auch aufgeregt und freue mich auf die 4 Tage in Monaco, wir werden am Freitag fliegen.

  2. Thom sagt:

    Also von mir auf jedenfall viel Erfolg. Ich hoffe du hast dann noch ein paar freie Tage die du für deinen ausgefallen Kurzurlaub ersetzen kannst.

  3. Lexxa sagt:

    Danke Thom und ja werde dananch noch 5 Tage mit meiner kleinen entspannen und ein bißchen Urlaub machen…
    Touch the clouda wünsch ich viel Erfolg, in welcher Altersklasse startest Du denn?Warste dann auch in Kösingen, oder? Liebe Grüße

  4. Touch the clouda sagt:

    Juniorinnen, in Kösingen war ich auch dabei, allerdings naja hatte ich davor nicht wirklich Zeit zu trainiern :-)

  5. Kurt sagt:

    Hallo zusammen!
    War auch am Start. Wenn Ihr Photos gemacht habt, bitte schicken an ( mail rausgenommen )
    Ihr findet bald Photos unter: