Mindestlohn in Deutschland



"Gleiche Arbeit - gleicher Lohn"



Ab Mai 2011 öffnet sich der Deutsche Arbeitsmarkt vollständig für Arbeitnehmer aus Ost- und Mitteleuropa. Eine „Lohn-Abwärtsspirale“ wird befürchtete und derzeit wird die Einführung eines Mindestlohnes heftig diskutiert. Aber was wären die richtigen Löhne? Lidl soll laut einem Bericht bei N-TV.de 10Euro/Stunde vorschlagen, was ich durchaus vernünftig finde aus Arbeitnehmersicht.

Dass die Öffnung des Arbeitsmarktes für die östlichen Länder für Wirbel in Deutschland sorgt ist klar. Immerhin besteht die Möglichkeit, durch Dumpinglöhne die Konkurrenz, die besser bezahlt, auszustechen. Arbeitgeber und Gewerkschaften haben sich quasi schon auf 6,89 Euro im Osten und 7,79 Euro im Westen geeinigt, wobei auch ausländische Anbieter beispielsweise Zeitarbeitsfirmen zu diesen Mindestlöhnen bei Einsätzen in Deutschland verpflichtet werden sollen. Da ist die FDP wohl noch nicht ganz mit einverstanden, wenn man n-tv.de glauben schenkt, die SPD ist „natürlich“ dafür.

Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, wieso man das nicht einfach macht, immerhin ist alles andere den Arbeitnehmern in Deutschland gegenüber ungerecht. Aber es gibt vieles, was ich nicht verstehe in der Politik, ich vermute mal, mit fehlt hier einfach das „Mein-Arsch-zuerst“- Gen …

Beispiel Honorar-Dumping in der Blogosphäre

Dass Arbeitgeber Angst vor der Billiglohn-Konkurrenz haben, kann ich verstehen. Im Vergleich: als Blogautorin kann ich auch ein Lied davon singen, dass manche Schreiber quasi für ein paar Cent „Content“ anbieten, unter dem Motto „Man muss ja erstmal reinkommen“. Ausschließlich mit dem Verfassen von Blogartikeln meinen Lebensunterhalt zu verdienen habe ich daher gleich von Anfang an abgehakt, denn auf’s Feilschen hatte und habe ich keine Lust. Es haben sich bei mir einige langfristige Kooperationen ergeben, auf die ich zählen kann, was ja schon mal super ist.

Ich habe Glück, regelmäßig mit den gleichen Blogs zu arbeiten und hier fallen dann neben Individualität auch durchaus meine Zuverlässigkeit und meine Flexibilität ins Gewicht. Aber es gibt eben auch jede Menge Seiten, die einfach nur Content produzieren lassen – manchmal ohne Sinn außer dem GoogleAd-Sinn eben. Naja, wahrscheinlich wäre ich da eh nicht so gut aufgehoben, ich empfände es als äußerst frustrierend, den lieben langen Tag Wörter aneinanderzureihen und mich in Beträgen bezahlen zu lassen, die hinter dem Komma beginnen. Das lass ich lieber gleich.

Würde es in der Blogosphäre eine Art „Mindestlohn“ geben, könnte ich mir gut vorstellen, dass dies die Qualität der entsprechenden Seiten verbessern und damit diese den Werbeeinnahmen anpassen würde. Als Dauersurferin würde ich das auch so sehr begrüßen, meine Herren, es gibt soviel Müll im Netz. Da es aber vielfach darum geht, mit sowenig Einsatz wie möglich, so viel Profit wie möglich zu erwirtschaften —-denn davon reden wir auch beim Thema Mindestlöhne in der Wirtschaft —- wird es wahrscheinlich erstmal so bleiben, wie es ist in Sachen Blog-Text-Honorare.

Die Profitgier ist m.E. übrigens auch ein Grund dafür, dass die Preise überall steigen und die Qualität vielfach immer schlechter wird, mal ganz zu schweigen von Arbeitssituationen in China etc., wofür sich hierzulande noch viel zu wenige Menschen interessieren: Hauptsache billig. Aber vielleicht werden die Deutschen demnächst ja darauf achten, WO sie einkaufen, sollten die Mindestlöhne nicht flächendeckend eingeführt werden. Dann würden wir selbst zum Lohndumping-Land, aber ich habe Hoffnung, dass es einen Mindestlohn geben wird.

Den Arbeitnehmern in Deutschland drücke ich auf jeden Fall die Daumen, damit es nicht nach der Integrationsdebatte eine Ost-Arbeitnehmer-Debatte geben wird, die ja derzeit zumindest auf politischer Ebene bereits begonnen hat. Schaumermal, wie die in Berlin das drehen werden, so dass es fair bleibt ab kommendem Jahr.

N-TV.de Berichte:

http://www.n-tv.de/politik/Arbeitgeber-entdecken-Mindestlohn-article2195561.html

http://www.n-tv.de/politik/Alle-wollen-den-Mindestlohn-article2211981.html

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Trinity schrieb schon 155 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    beruf mit mindestlohn | yhs-elex_22find | mindeslohn für autoplfeger |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.