LED Taschenlampe im Test Led Lenser M7



fokussierbare LED Outdoor-Taschenlampe



[Trigami-Review] Taschenlampen Test, dieses Mal geht es um die Led Lenser M7, unserem neuen Testbericht und die Led Lenser P2 Taschenlampe, auf die ich aber nicht näher eingehe. Die Taschenlampen kamen wie erwartet wieder in den schönen Verpackungen.

LED Lenser M7Neben der Taschenlampe LED Lenser M7 sind in der Schachtel noch die passenden ersten Batterien und ein Halteband für das Handgelenk und natürlich eine Bedienungsanleitung, plus eine Smart Cart (Bild Anleitung)  in EC Karten Größe.

Taschenlampe LED M7 im TestUm die Batterien einzusetzen braucht man nur die hintere Kappe ab zudrehen, wie sie dann eingesetzt werden erklärt sich von ganz alleine (s.Foto), es bedarf keiner Technischen Ausbildung.

Bei der M7 ist durch eine Spannungsregulierungseinheit (was ein Wort) auch erlaubt, freigegebene Akkus zu verwenden oder Handelübliche AAA Batterien.

Es wird aber bald die Led Lenser M7R als aufladbare Version geben, dass finde ich super, da brauch man keine Angst zu haben, dass sie ausgerechnet dann wenn man sie braucht leer ist. Ach dazu wollte ich noch was sagen, auch hier ist die Taschenlampe schon einigen anderen Taschenlampen gegenüber sehr im Vorteil, weil sie nämlich bescheid gibt,LED Lenser M7 Beschreibung wenn die Batterie leer wird, dass macht sie durch blinken in regelmäßigen Abständen von 10 Sekunden und das 5 Minuten bevor das Licht aus geht.

Bei herkömmlichen nicht intelligenten Taschenlampen würde man doch einfach im Dunkeln stehen.

Ganz überrascht waren wir von der Clip Halterung diese wird einfach an die Taschenlampe gesteckt, so könnte man die Lampe zum Beispiel an der Hose befestigen und hätte dann bei Arbeiten immer die Hände frei.

Cool bei einer Auto Panne ( Hände frei unter der Motorhaube )
Cool bei Nacht Fotos ( auch Hände frei )

Oder wenn im Keller mal das Licht ausfällt, hat man durch die Halterung jedenfalls die Hände frei, um sicher die Treppe hinunter zu gehen.

Sehr praktisch wie ich finde.

Wer einwenig technisches Verständnis hat, wird mit der Bedienung der M7 keinerlei Probleme haben. Auf den ersten Blick scheint man etwas überfordert zu sein, weil diese Taschenlame so viel kann. Sie ist sehr individuell und für mehrere Bereiche im Leben einsetzbar. Größenvergleich LED M7 und Nokia Handy

Wer die Lampe nur zum Spazieren gehen in der Dämmerung mit dem Hund benutzen möchte, braucht sich auch nicht mit SOS Zeichen auseinander zusetzten.

Lichtfunktionen und Programme

Die M7 verfügt über 8 Lichtfunktionen ( Smart Light Technology ), wie das schon erwänte SOS dann noch Boost, Morse, Low Power, Strobe, Dim, Blink. Dazu kommen noch 3 Lichtprogramme, Easy, Professional und Defense.

Jetzt bitte keine Angst bekommen, dass hört sich alles schlimmer an als es ist. Alles ist wirklich einfach zu bedienen, man muss nur wissen was für einen in welcher Situation wichtig ist.

Weitere Bilder zur Lenser M7 im Einsatz findet Ihr in der Gallery

Das Low Power hätte ich früher gerne gehabt, als wir noch heimlich unter der Bettdecke gelesen haben. Wie man in die einzelnen Programme kommt? Auch das kann ich Euch sehr schnell erklären.

Wie komme ich in die Programme?

Die Taschenlampe bleibt erst einmal aus, dann drückt ihr vier Mal schnell hintereinander den Knopf (Die Lampe blinkt jedes Mal einmal kurz auf) danach sofort einschalten. Jetzt blinkt sie entweder 1 Mal kurz auf und geht an, das heißt ihr seid im 1sten Modus (Professional), blinkt sie zwei Mal kurz auf und bleibt dann an seid ihr im 2ten Modus ( Easy) und bei drei Mal Blinken im 3ten Modus (Tactical Defence) Das ist wirklich sehr einfach.

Was kann jedes Programm?

Advanced Focus System

Das ist schon sehr wichtig zu Wissen, weil man sich ja oft in verschiedenen Situationen befindet.

Ich fange mal bei dem 3ten Programm an, weil ich denke das, dass sehr wichtig ist gerade für Hundebesitzer und für Frauen die alleine unterwegs sind. Sehr gut auch für den Wach und Sicherheitsdienst einsetzbar.

Das Tactical Defence hat nur zwei Einstellungen, einmal das normale Licht (Light Modi 100%) und als zweites das Defence Strobe, einfacher gesagt ein Verteidigungs- Licht. Dadurch das es nur diese zwei Funtionen hat und man nicht lange suchen muss, bis man das Strobe Licht gefunden hat, finde ich diese Funktion sehr , ich sag mal Wertvoll. Dieses schnell hintereinander blinkende Licht schreckt jeden Angreifer ab.

Hier gibt es Demo Bilder.

Ich habe einmal versucht dort hinein zu gucken, dass ist schier unmöglich, weil mir binnen von Sekunden schwindelig wurde und ich in der kurzen Zeit die Orientierung verloren habe. Selbst wenn man die Augen schließt, ist das Licht so grell und das blinken macht einen Wahnsinnig. Als Überraschungs- Effekt und erste Verteidigung sehr Sinnvoll. Bis der Angreifer seine Orientierung wieder gefunden hat wäre ich doch schon weg.

Das 2te Programm ist für Benutzer die ohne viel Funktionen aus kommen, wie zum Beispiel das erwähnte unter der Bettdecke lesen oder einfach die Helligkeit regeln wollen.

Beim Easy Modus hat man neben dem normalen Licht (Light Modi 100%) die Möglichkeit durch einmaliges antippen das Licht auf 15 % Helligkeit herunter zu drosseln. Möchte man sich aber seine individuelle Helligkeit aussuchen, wird der Knopf einfach gerückt gehalten und man ist im Dimm Modi, wenn die gewünschte Stärke erreicht ist, wird der Knopf einfach los gelassen.

Jetzt kommen wir zur Ersten und damit zum Professional Modi. Auch hier braucht man keine wirkliche Sorge zu haben, nicht damit klar zu kommen. Dieser Modus ist eher für Leute die wirklich viele Unternehmungen machen und auch in Gefahr Situationen schnell auf sich aufmerksam machen können. Das könnte im Bereich des Bergsteigens, bei Outdoor oder ähnlichem sein. Schon auch ein Modus für erfahrende LED Taschenlampen Besitzer, die auf eine SOS Funktion nicht verzichten können.

Beim Professional Modi sind die ersten drei Einstellungen die gleichen wie im Easy Modi normales Licht, 15% gedimmtes Licht und den Dimmer.

Durch weiters antippen des Schalters gelangt man in die Blink Funktion, danach kommt die SOS Funktion, gefolgt von dem schon beschriebenen Strobe Licht. Bei weiterem drücken landet man wie bei allen anderen Programmen wieder am Anfang des Light Modi.

Alles in allem eine Unglaubliche Lichtleistung, dank LED Technik.

Energie Modus

Wie sollte es auch anders sein, hat die M7 natürlich auch einen wählbaren Energie Modus.

Zum einen gibt es den Energy Saving Modus, bei diesem Modus startet die Boost Funktion bei 130% nach einer gewissen Zeit schaltet die Helligkeit 50 % runter, diese wird 25 Minuten gehalten und schaltet dann auf 15% Leuchtkraft runter. So dass man sich in Notsituationen, lang auf seine Taschenlampe verlassen kann.

Beim Constant Current Modus startet der Power Modus bei 100% und verringert sich innerhalb von 5 Minuten auf 60%, bleibt aber bei dieser Stäre bis die Batterie leer ist.

Um diese modis einzustellen wird vor der Einstellung der Programme der Knopf 8 Mal hinter einander gedrückt und dann angeschalten.

Beim Energy Saving Modus bestätigt das die Lampe mit einmaligem aufhellen des Lichts und nach 3 Sekunden dimmt das Licht dann runter.

Beim Constant Current Modus bestätigt das die Lampe mit einmaligem aufhellen des Lichts und nach 3 Sekunden schaltet sie dann abrupt aus.

Danach kann eins der drei Programme gewählt werden.

Fokus

Die LED Lenser Taschenlampe verfügt über einen Speed Focus

Die LED Lenser verfügt über einen Speed Focus, mit dieser Funktion kann das Licht entweder gebündelt oder gestreut werden. Dazu wird einfach der Lampenkopf nach vorne oder nach hinten geschoben. Diese Einstellung kann durch drehen nach links festgestellt werden. Sollte eine andere Einstellung gewählt werden, einfach den Kopf wieder nach rechts drehen.

So können Punkte die man sich anschauen möchte Fixiert werden oder wenn man abends im Park seinen Hund sucht wird die Sichtweite enorm erweitert.

Mehr Tests und Infos findet Ihr bei LED lenser auf Facebook und twitter.

Tiefere Fragen werden euch im Forum beantwortet.

Fazit

Ja mein Fazit, wenn ich hoch schaue und sehe was ich alles über so eine „kleine“ Taschenlampe geschrieben habe, finde ich das schon ganz schön enorm. Enorm finde ich in erster Linie was diese M7 Taschenlampe alles kann. Das sie von jedem benutzt werden kann und es keine Rolle spielt wofür, weil sie in allen Situationen einsetzbar ist.

Mir gefällt, dass schlichte und geradlinige Disign, sie liegt gut in der Hand und ist sehr griffig, sodass sie nicht so schnell aus der Hand rutschen kann.

Sehr Umweltfreundlich ist auch der Sparsame Batterie verbrauch, auch weil Akkus eingesetzt werden können. Ganz Praktisch ist die in Scheckkarten größe gehaltene Smart Cart, eine Bedienungsanleitung für unterwegs, wenn man sich mit der Bedienung noch nicht ganz sicher ist.

Ich glaube, dass die LED Lenser M7 mit keiner anderen Taschenlampen Marke vergleichbar ist.

Wir möchten auf diese Taschenlampe nicht mehr verzichten und wenn ich euch jetzt Lust auf die M7 gemacht habe, dann kommt ihr hier “Jetzt zum Produkt”.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Beate schrieb schon 56 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    led lenser m7 blinkt | grell led taschenlampe | taschenlampe klein outdoor test |

Das könnte dich auch interessieren:

Keine Kommentare