Krefeld Ausflug zum Hülser Berg



beliebtes Krefelder Ausflugsziel



Letztes Wochenende waren wir nach langer Zeit mal wieder auf dem Hülser Berg,

ein beliebtes Krefelder Ausflugsziel. Es ist doch immer wieder schön einmal durch den Wald zu laufen und ein wenig Berg hoch und runter. Wenn man wie wir im Flachland wohnt, ist es schon ein anstrengendes Erlebnis.

Der Hülser

Ausflugsziel Krefeld
Hülser Berg

Berg hat eine Höhe von 63 Metern und ist somit die höchste natürliche Erhebung in der Stadt Krefeld und bietet für einen Ausflug auch so einiges.

Neben der Gastronomie gibt es dort einen sehr schönen Spielplatz, die Wiesen um den Spielplatz laden zu einen Familienpicknick bei schönem Wetter geradezu ein. Wer mehr über Flora und Fauna um den Krefelder Berg herum wissen möchte begeht einfach den Waldlehrpfad. Entlang der Wanderwege sind zahlreiche Informationstafeln.

Wer sich Sportlich betätigen möchte ist auf dem Trimm-dich-Pfad genau richtig, aber auch zum Joggen ist der Hülserberg bestens geeignet.

Natürlich ist es auch schön dort einfach Spazieren zu gehen. An den schönen Waldwegen stehen die Damwild- Schwarzwildgehege. Wildschweine die gerade Frischlinge bekommen haben und in dem Rotwildgehege können Rehe beobachten werden.

Rehe am Hülser Berg in KrefeldWildschweine am Hülserberg in Krefeld

Besonders schön ist der Ausblick vom Turm des Hülserbergs, dem Johannesturm. Um den Ausblick über Krefeld, dem Niederrhein und das Ruhrgebiet genießen zu können müssen 163 Stufen überwunden werden.

Johannesturm
Krefeld Hülser Berg Johannesturm

Der Turm ist 29  Meter hoch und wer es bis dort oben geschafft hat, wird dann mit dem tollen Ausblick belohnt.

Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten zum Hülserberg zu gelangen, zum ersten mit dem Auto, was sich hinsichtlich der doch recht steilen und kurvenreichen Strecke als angenehm erweist, zum anderen mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Bei den letzteren Varianten steht einem bei der Ankunft das dortige Restaurant für eine kleine Pause zur Verfügung.

Die wahrscheinlich schönste Art auf oder zum Hülser Berg zu kommen ist der Schluff, eine Museumsbahn die in Sommermonaten fahrplanmäßig von St. Tönis über Krefeld zum Hülser Berg fährt.

Pfeilspitzen und Feuersteinabschläge Funde aus der Jungsteinzeit befinden sich heute im Museum Burg Linn.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Thomas, 40 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder. Selbstständig im Bereich “IT Software Vertrieb”. Microsoft Licensing spezialist. Erstkontakter - Türaufstoßer. Die Inhalte hier auf tipblog.de dienen der Werbung, Produktvorstellung oder der Eigenwerbung.

Thom schrieb schon 138 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    wie hoch ist der turm am huelser berg | ausflug des hülser bürgervereine | hülser berg waldlehrpfad |

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  1. elke sagt:

    schöööööön, sehr sehr schön, hast du es denn auch schon mal auf den turm geschafft, mit der “raucherlunge” ???^^

  2. Thom sagt:

    Naja, ich bin ja andere Wälder gewöhnt aus Marburg. Aber nett wars da. Und rauf würd ich schon noch kommen, wären die Stufen nicht nach unten hin durchsichtig und ich schwindelfrei ^^

  3. Roman sagt:

    Die Schubkarre kippte um, und der Hülser Berg war entstanden (Wie es die alte Sage besagt) :-) Spaß bei Seite. Wirklich sehr schön dort. Mein ehemaliger Arbeitsplatz ist gleich um die Ecke. Schade nur das der Mobilfunk Empfang dort so schlecht ist :P