Kinder und Technik





Mich wundert es immer wieder, wie schnell die Kinder die heutige, oder auch schon damalige Technik begreifen.

Zauberwürfel

Zauberwürfel

Z.b. haben wir noch so einen “uralten” Nintendo Game Boy, das unser Grosser (9) das schon kann ist ja klar ;-) , aber unsere Kleine (grad 5 geworden) wundert mich schon ein bisschen!

Ich weiß ja nicht mal recht mit dem Kasten Bescheid, wo man da was drücken muss. Und dann bekommt man es gaaaanz niedlich gezeigt, wörtlich; “Mami schau mal, ich zeig dir mal wie das geht, ist doch ganz baby!” Da kommt man sich schon etwas gealtert vor ;-) . Vielleicht kennt das der ein oder andere von euch ?

Oder noch als Beispiel, kennt ihr bestimmt auch den “Zauberwürfel” der ja in den achtzigern ganz groß in Mode war. Hab meinem Sohn mal einen gekauft, klar er bekommt ihn nicht mehr hingedreht, aber das geschick und Wissen ist da. Vor allem natürlich wieder unsere kleine, die dreht an dem Würfel rum als wärs nix und hat auch noch Erfolg ohne Anleitung.

Ich sag dann immer hoffentlich geht es in der Schule auch mal so leicht! Hier spielt wohl der Spassfaktor eine “grosse” Rolle.

Ich denke es gäbe noch viel so Beispiele, wo unsere Kinder uns “fast” überholen….

Und auf der anderen Seite hört man von Psychologen, das die heutigen Kinder nicht im Kopf gereift sind, später mal Schwierigkeiten haben überhaupt eine Arbeit zu finden!?

Schwer zu glauben, bei den Neunmalklugen, von heute ;-)

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 6 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    zauberwürfel | kinder und technik | zauberwürfel techniken |

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Kaddi sagt:

    Ich habe mal fassungslos einen dreijährigen beobachten müssen, der mühelos sich durch Marioland spielte… wäh… ich kann das auch nicht. Aber den Zauberwürfel bekomme nur ich zusammen.

    Was die Schule betrifft, halte ich von unserem Schulsystem überhaupt nichts. Lehrer sind zufrieden, wenn kleine Standard-Schüler geschaffen werden und bitte danke alle funktionieren, so dass der Ablauf nicht gestört wird. Für individuelle Dinge bleibt da keine Zeit-bei 30 Schülern ist das aber auch kein Wunder. Bei kleinsten Vergehen werden Schüler sogar schon kriminalisiert und mit Einträgen nur so um sich geschmissen. Aber ich schweife ab..

    Ich finde es toll, wie die Kids heute mit der Technik aufwachsen, dass meine 15jährige schon fast schneller tippt als ich. Html ist kein Problem. LG Kaddi

  2. elke sagt:

    nach zwei jahren wollte ich mal anmerken, stand der dinge darstellen,also in der schule sind sie definitiv NICHT so fix, wie mit handy, pc, nintendo u.s.w….

    es kann also wirklich nur am spassfaktor liegen und/oder an dem etwas ungezwungen zu tun!!! ;-)