Internetbanken bieten kostenloses Girokonto



gebührenfreies Girokonto im Web



Internetbanken am Horizont. Heute erhielt ich von meinem Provider ein Angebot für ein kostenloses Girokonto bei einer Netz-Bank. Es handelt sich hierbei scheinbar um eine ganz normale Bank, nur das es keine Filialen gibt und der Kunde ALLES über’s Internet abwickelt.

Nachdem ich letzte Woche über das P-Konto schrieb, habe ich mich ins online Banking ein wenig eingelesen.

In dem Angebot ist die Rede davon, dass man zwischen verschiedenen Kontotypen wählen kann, so zum Beispiel als Privatperson, Freiberufler, Selbständiger oder Angestellter. Je nach dem kann man die schon recht interessanten Dienstleistungen der Grundform noch aufstocken, gegen Gebühr.

Ohne näher ins Detail gehen zu wollen habe ich mir doch Gedanken dazu gemacht. Bei Stiftung Warentest schließt die betreffende Internet-Bank mit der Note gut, in Test bzgl. ihrer Konditionen sogar mit sehr gut ab, soweit ich mich erinnern kann. Dennoch tue ich mich mit so was unglaublich schwer. Und das, obgleich es keine Kündigungsfrist oder Kosten bei dem Konto gibt.

Erst vor ca. 8 Monaten habe ich mir einen paypal account zugelegt, weil einer meiner Auftraggeber die Honorare eben über paypal zahlen wollte. Auch Paypal ist zunächst mal „Gebührenfrei“ — außer, man empfängt Zahlungen, dann zahlt man einige kleine Prozentchen vom überwiesenen Betrag an paypal. So kommen bei mir immer total schräge Buchungen zu Stande wie z.B. 21,73€ oder so. Im Laufe der Monate läppern sich die Klecker-Gebühren doch zusammen und wenn ich ehrlich bin, würde ich am liebsten zu einem Online-Bezahldienst wechseln, bei dem ich keine Gebühren habe.

Wo gibt’s denn so was, dachte ich zuerst. Aber jetzt werde ich mich mal schlau machen, was für Internetbanken es noch so gibt.

Wenn meine Hausbank mir mit recht geringen Gebühren ein Giro einrichtet, dann dürfte eine Bank ohne Filialnetz entsprechend bessere Konditionen bieten können. Ich brauch nicht wirklich den Gang in eine Schalterhalle, tätige sowieso fast alle Bankangelegenheiten online. Wahrscheinlich lohnt es sich, hier zu vergleichen. Und das mache ich jetzt mal.

Und ich hoffe, dass die klare und knackige AGBs haben, denn ich HASSE das stundenlange rumgelese…

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    gebührenfreie internetbank | pay pl bei p-konto | internet banken |

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  1. mace sagt:

    Solche Internet-Banken klingen sehr interessant zum Empfang von Zahlungen. Würde mich freuen wenn ich dann einen weiteren Bericht von dir lesen könnte, indem du dann ein paar vorstellt. Oder du stellst nur deine Wahl vor. Die Gebühren bei PayPal nerven auf Dauer doch schon sehr. Das Geld ist halt einfach weg. Würde mich wohler fühlen wenn es auch wirklich auf meinem Konto landen würde.

  2. Sophie sagt:

    Hallo Mace,

    ich bin selbst noch dabei und wollte eigentlich keinen amtlichen Produktest starten hier:-)

    Mir ist bekannt, dass die Netbank ganz gut abgeschnitten hat bei Tests. Ansonsten kann ich jedem nur empfehlen, selbst mal die Verbraucherzentrale oder Stiftung Warentest zu checken, wenn er meint, was gutes gefunden zu haben. So mache ich das jedenfalls.

    Liebe Grüße & viel Erfolg!

  3. jens sagt:

    Lieben Dank für die Hinweise. Ein paar wichtige fehlen allerdings. Man sollte auf keinen Fall bei der gleichen Bank Geschäftskonto und Girokonto haben. Banken neigen dazu, bei Schwierigkeiten beide Konten zu schließen. Das Finanzamt pfändet auch beide Konten. Also Geschäftskontakte mit mehreren Banken anbahnen.