Homeparty à la Sophie





Homeparty ©Intuitivmedia

Homeparty ©Intuitivmedia

Ich war ja im Leben auf noch keiner einzigen Tupperparty, habe noch kein Dessous- oder Kosmetik-Event in meinem Wohnzimmer organisiert, aber ich finde die Idee, in den eigenen vier Wänden so was zu organisieren, grundsätzlich gut irgendwie.

Da ich im Sommer gern auf Flohmärkten stöbere und auch ab und an mit einer Freundin zusammen selbst einen Stand mache, kam mir die Idee, eine Second Hand-Party auf die Beine zu stellen und zwar bei mir zu Hause. Ich denk da schon seit einem Jahr drüber nach und kam erst nicht so in die Puschen, weil ich viel zu groß angelegt da dran gegangen war. Ich hatte erst die Idee, sogar Flyer zu verteilen und richtig viele Mädels einzuladen, also auch welche, die ich nicht kenne, damit das Klamottenangebot interessanter wird. Und daran ist die Umsetzung bisher wohl gescheitert. Denn: ich habe gar keine Lust eine Horde wilder Weiber durch meine Wohnung zu jagen. Nun bin ich ab von der groß angelegten Party und dabei, mit meinen Freundinnen zu überlegen, wann und wie wir was starten.

Ich meine, es reicht ja aus, wenn da 6-8 Mädels zusammenkommen. Vielleicht auch noch jemand mitgebracht wird. Prosecco soll’s geben oder Sekt, Eintritt kostenlos und einzige Bedingung: Klamotten mitbringen, die man loswerden will, schöne Sachen. Ich selbst hab im vergangenen Jahr 4 Kilo zugenommen, die ich nicht wieder runterkriege und damit hat sich die Auswahl an Hosen und Oberteilen, die mir noch passen, drastisch reduziert. Jetzt habe ich beschlossen, mit von den ganz engen Sachen zu trennen und das tut irgendwie weniger weh, wenn ich sie jemandem überlasse, den ich kenne und auch noch mag.

Neulich hab ich mal ein Angebot gesehen, klar von einer Zigarettenmarke, bei dem man ein Sponsoring für eine WG-Party gewinnen konnte. Das brachte mich auf den Gedanken, einfach selbst ein cooles Unternehmen anzusprechen, z.B. eine Champagnerfirma oder den Bäcker um die Ecke, der die Brötchen „spenden“ könnte. Was weiß ich, vielleicht gibt mir ja auch die Parfümerie in der Stadt eine Hand voll Pröbchen für meine Gäste. Und schwupps hab ich die schönste Werbeparty mit definitivem 2nd Hand Mehrwert.

Vielleicht steigt unsere Home-Shopping-Party ja noch dieses Jahr und ich komm doch noch zu Klamottenbudget. Unter Freundinnen müsste man auch keine Etiketten dranmachen an die Sachen und alles könnte von vorne herein Verhandlungssache sein, es könnte getauscht werden etc.

Also ich find diese Idee super und freu mich schon drauf!

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 141 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    second hand home party | coole idee als tupperparty | coole homeparty idee |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.