hier ist deine Stimme Traffic Mittel für deinen Video Podcast





Ich schreibe heute mal über ein Thema zudem ich Inhaltlich nur angelesen bin aber das für jeden Blogger interessant ist. Gelichzeitig als Tip gibt es eine Lösung um einen eigenen Podcast oder ein oder mehrere Blog Videos oder Tutorials mit einer Profi Stimme zu versehen.

02.09. Link Update: Verschiebung der Media-Budgets ins Internet

Auf den meisten Blogs und Portalen zum Thema “Wie vermarkte ich meinen Blog” oder “Ideen für mehr Traffic” Blogideen und so weiter, wird immer wieder darauf hingewiesen das ein eigener Podcast oder auch Video Tutorial ein nützliches Traffic Mittel sein könnte. Ich habe auch neulich ein kurzes Video Tutorial für 2 Firefox Browser Addons erstellt. Dabei fiel mir “Felix der Werbesprecher” ein, der uns für 2 Videos schon mal seine Stimme gab. Dann habe ich überlegt warum so wenig Blogs, gerade im SEO Bereich diesen Traffic Tip nicht selbst beherzigen oder umsetzen. Auch Blogs die über neue Plugins berichten und deren Konfiguration beschreiben, könnten einen Mehrwert bieten wenn Sie zum Text noch ein Video Tutorial zum Thema anbieten würden. Meine Vermutung ist, es fehlt am technischen KnowHow oder an der Stimme. Nicht jeder findet seine Stimme OK, “ich hör mich schrecklich an” oder “ich trau mich nicht” sind dann die Hinderungsgründe. Also habe ich Felix den Werbesprecher angerufen den ich mal über Xing kennen gelernt habe und Ihn von meiner Absicht berichtet, Ihn hier vorzustellen. Die Idee hat Ihm gefallen. Also los. Felix ist fit in fast alle Anforderungen, ob seriös-erfahren, jugendlich oder verrückt, Comicstimmen, Cowboys, Stationvoice, Nachrichten, voice-over, OFF u.v.a. Voice Demos könnt Ihr euch hier anhören:

Ein direktes Beispiel für seine Stimme könnt Ihr hier in unserem kurzen Beispiel Video hören. Aber daran denken das ich kein Videoschnitt Profi bin. :-)

Hallo Felix, ich habe dir von meiner Idee berichtet das möglicherweise einige Blogger eine gute Stimme für den eigenen Podcast suchen, oder eine andere Idee vertonen möchten was meinst du dazu ?

Das ist wie mit billig synchronisierten oder vertonten PC-Games. Der Inhalt kann noch so gut und aufwendig programmiert sein:  Sobald der Publisher „Sparkurs” fährt und No-Budget „Sprecher” (die eigentlich gar keine sind) intonieren lässt, ist man bei den ersten Worten, die da aus den Brüllwürfeln schallen, schockiert oder stellt schnell auf englisch um und liest lieber die dt. Untertitel. Sofort erscheint einem das ganze Spiel „amateurhaft”, obwohl es sicherlich oft ansprechend inszeniert ist.

Investiert man in Profis, wirkt auch der präsentierte Inhalt sofort glaubwürdiger, wenn sich gesprochene Worte nicht anhören wie vom 1. Klässler oder Else aus dem Sparmarkt vorgetragen.

Um die Frage zu beantworten: Die Idee finde ich gut, weil man seiner Arbeit mit einer vernünftigen Präsentationsstimme den letzten Schliff und einen professionellen Touch gibt. Zusätzlich steigert es das Image und die Seriösität enorm.

Hast du Lieblingsthemen oder Hobbys an denen du von Natur aus ein Interesse hast ?

Ich liebe es, in meiner Freizeit PC-Games zu zocken. Am liebsten 3D-Shooter wie FEAR, HalfLife 2, Delta Force oder Bioschock etc. etc. Und: NEIN…eine gesteigerte Mordlust oder Agressionen empfinde ich dadurch nicht ;) Es sei denn, ich muss mir wieder miese Sprecher anhören..hehe

Ausserdem ist Heimkino ein grosses Hobby von mir. In unregelmässigen Abständen teste ich neu erschienene Beamer für meine Forum-Gemeinde in Deutschlands grösstem Heimkino-Forum, die gerne angenommen werden.

Für Fanprojekte im Bereich PC-Games spreche ich auch öfter mal ehrenamtlich. So in Baphomets Fluch 2.5 (Guido), für diverse Mods von Quake3 und Operation Flashpoint und jüngst für das STAR-TREK Online Fanprojekt STO Team. Letzlich stehe ich (politisch völlig unkorrekt) auf fette US-Cars und fahre selbst einen 2006er Mustang GT Cabriolet. Hier habe ich schon ein Tutorial für den (überaus umständlichen) Einbau eines NaviRadios verfasst, den sogar Werkstätten mittlerweile benutzen.

Wie machst du das technisch, wenn du für einen Auftraggeber eine Audiospur erstellst und was brauchst du vom Auftraggeber?

*Ich brauche einen (Word) Text als *.doc, den man mir per E-Mail zuschicken kann.

Falls Bezeichnungen oder Wörter darin vorkommen, die nicht allgemein gebräuchlich sind, wird immer deren Aussprache in Lautschrift per Anhang ergänzt. Ich kann ja nicht alles wissen.

Außerdem benötige ich den Hinweis, wie ich sprechen soll; Also „locker flockig”, „bierernst”, „lustig”, „dramatisch” usw. usw.

*Dann lese ich den Text ein. Das heisst, ich nehme in meinem Studio auf Harddsik auf, wandle in MP3 (48khz, 16bit, 256kb, mono) um und versende direkt an die Mailbox des Empfängers, bzw. bei größeren Files besteht die Möglichkeit von meinem FTP Server zu laden.

*Ich lese immer den ganzen Text „am Stück” und lasse ausreichend Pausen, damit der Cutter später auch mal „schieben” kann. Das heißt, Schnitt und Anpassungen an das Video muss der Besteller selber vornehmen. Um einen guten Preis anzubieten, den man sich leisten kann, geht das nicht anders. Der Text sollte also vorab schon passend geschrieben sein!

Möglichkeiten „auf Bild” zu sprechen, habe ich nicht. Das wäre auch zu teuer für Interessierte. Damit der Kommentar nicht länger dauert als eine Szene, gibt es eine einfache Formel:

900 Zeichen (incl. Leerzeichen!) entsprechen etwa 60 Sekunden Sprechdauer für eine Profi.

450 Zeichen somit 30 Sekunden, usw.

Dazu geht man in WORD auf „Extras” und dann „Wörter zählen” Im aufgeklappten Fenster entnimmt man dann die Anzahl der Zeile: „Zeichen mit Leerzeichen”

Die angezeigte Zahl teilt man durch 900 und hat in etwa die Zeit, die ich benötige um Diesen Text vernünftig vorzulesen. Ein Laie ist meist schneller, weil hier in der Regel das Gefühl für Geschwindigkeit, Betonung und Pausen fehlt. Ausnahmen betätigen aber die Regel ;)

Achja: Man sollte einen Text immer so verfassen, das das Video nicht völlig zugequatscht ist. Bilder sollten auch mal für sich sprechen können.

Kommen im Text viele Zahlen vor, müssen(!) die als Worte ausgeschrieben werden, da Zahlen mehr Zeit fürs Sprechen brauchen, als man sich vorstellen kann. Und der Text muss natürlich fertig sein. Bei dem sehr guten Preis, den ich anbieten werde, sind nachträgliche Korrekturen nicht inbegriffen.

Wie rechnest du deine Leistung ab?

Das muss ich erst noch austüfteln. Bei „normalen” Sprecherjobs verdiene ich natürlich wesentlich mehr, als ich hier wohl verlangen kann. Deshalb wird Euch mein Angebot hoffentlich gefallen:

Als „Schnupperangebot” biete ich zunächst unverbindlich folgendes an:

Bis 900 Zeichen kosten erstmal 30 Euro.

Pro angefangene weitere 100 Zeichen erstmal 3,50 Euro Aufschlag

Bei einem 2,5 Minuten Video (etwa 2250 Zeichen) kostet es dann:

900 Zeichen (1 Min) = 30 Euro

1350 Zeichen (Rest) = 14 x 3,50 Euro = 49 Euro

Dazu kommen noch 19% MwSt.

Nutzung ist jeweils ausschließlich(!) für das erstellte Video erlaubt. Anderweitige Nutzung für 2. oder 3. Produktionen, auch Ausschnittsweise, muss immer(!) erfragt werden. Hier ist dann noch mal eine (bezahlbare) Lizenz nötig. Bezahlt wird per Vorkasse und PAYPAL oder Überweisung. Ordentliche Rechnung gibt´s natürlich auch per Post.

Die Kosten für dieses Blog- Video hier liegen also im Beispiel bei 79 Euro + MwSt. Das entspricht vorerst einem Bruchteil meiner normalen Gagen. Die Aufwertung, die dieses Beispielvideo mit der Investition erfährt, steigert dessen Wert in der Regel um ein Vielfaches der getätigten Investition.

Aber wie gesagt: Ist erstmal ein Testlauf mit Schnupperpreisen. Eine Anpassung wird ggf. erfolgen. Erst mal gucken wie das hier überhaupt läuft :-) Also vielen Dank für Dein Interesse und den Kaffee :-)

Kontaktieren könnt Ihr Felix über seine Homepage: http://www.werbesprecher.de/

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Thomas, 40 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder. Selbstständig im Bereich “IT Software Vertrieb”. Microsoft Licensing spezialist. Erstkontakter - Türaufstoßer. Die Inhalte hier auf tipblog.de dienen der Werbung, Produktvorstellung oder der Eigenwerbung.

Thom schrieb schon 138 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    Mwst für sprecherjobs rechnung? | gesprochenes in comicstimmen ändern | günstige werbesprecher für youtube videos |

Das könnte dich auch interessieren:

14 Kommentare

  1. Thomas sagt:

    Das ist ja mal wieder eine feine Sache, für Traffic :-) Ich finde gute Stimmen haben einen großen Wert an vertrauen. Ist doch glatt mal eine Überlegung Wert es für spezielle Blogs auch wenn möglich in einer anderen Sprache zu machen oder ? Mhmm da mache ich mir doch mal gedanken drüber .

    Gruß
    Thomas

  2. Thom sagt:

    Besonders die Anleitung “mit youtube Traffic erzeugen” ist interessant. Ich weiss das zwar noch nicht wirklich richtig umzusetzen, muss noch mehr lesen, aber der Sinn dahinter ist klar. Auch bei dir, gerade bei deinem letzten Artikel auf Blogger World könnte ein zusätzliches Video unterstützend wirken um die beiden Seiten die du ändern willst vorzustellen. Quasi als Tutorial für das was du vorhast.

  3. Thomas sagt:

    Hallo Thom,
    so ein Video passt da sicher. Doch ist es mir finanziell gerade nicht möglich. Ich kämpfe noch :-( doch muß es auch zu den Abfragen der Sumas passen. Sei mir nicht Böse aber ich kann das Wort Tutorial nicht mehr lesen, denn jeder baut sich eins auf seine Seite. Selbst meine Twitter Parts sind schon an der Grenze. Ich wollte es eigentlich kleiner halten, doch ist es wieder zu weit gegangen in meinem vollen Kopf. Jetzt werde ich eins nach dem anderen machen und dann sehen wir weiter. Sollte noch mehr response auf die Artikel kommen werde ich es mir noch mal zur Brust nehmen. Gruß
    Thomas

  4. Bea sagt:

    Hallo! Leider kann ich zu dem Thema nichts sagen, da hab ich keine Ahnung von :)

    Ich wollte dich heute nur mal auf Holozaen locken, hab da eine Überraschung für Dich

    Bea

  5. Thomas sagt:

    Auf den Holozaen ? Überraschung für mich . Kann doch nicht sein.
    Thomas

  6. thom sagt:

    Ich glaube da hat sich mein Weibchen falsch ausgedrückt ^^ Sie meinte mich damit , Sie hat doch nebenbei jetzt Ihren eigenen Blog http://www.holozaen.de . Ich glaube manchmal ist es besser wie früher mit dem Mund zu kommunizieren zumal wir ja auch nur 3 Räume von einander entfernt sind. :-)
    Wobei du auch gerne mal dort reingucken kannst @Thomas :-)

  7. Thom sagt:

    Heute bei Xing gefunden, passend zum Thema

    46% wollen in Video investieren !!!
    http://3econsult.wordpress.com/2009/07/28/wo-fliesen-aktuell-marketing-budgets-rein/

    Gleichzeitig gaben jedoch 46% der Befragten an, dass Sie die Investitionen in Video/Podcasts steigern würden

  8. Bea sagt:

    Sorry, ich muss echt lernen mich “schriftlich besser auszudrücken :)
    Aber Thomi kennt mich ja gut und wusste ja auch wer gemeint war!
    Ach ja ich könnte mit meinem Mann ja mal wieder reden, gröhl :)

  9. Dennis sagt:

    Ich bin fest davon überzeugt, das Videos super User-Magneten sind. Ich habe einfach wenig Lust mir beispielsweise ein Interview über 3 Seiten durchzulesen. Ein Video-Interview (z.B. auf Gründerszenze) hingegen, lasse ich oftmals nebenher laufen und ziehe die für mich relevanten Infos raus. VIDEOS = TRAFFIC :-)

  10. Thomas sagt:

    Ja reden Hilft Bea, war schon auf deinem Blog sieht Klasse aus . Werde mal sehen wenn ich es dazwischen schieben kann einen kleinen Artikel für dich :-)
    gruß an Thom

  11. Felix sagt:

    moin mädels,

    ganz schön OT, die meisten Kommentare.

    Oder ist das in der Blog-Welt anders als
    in einem Forum?

    Ist nur mal ´ne höfliche Frage ;)

    GLG
    Felix

  12. Stan sagt:

    Wir wollen für unser News Release Camp dieses Jahr auch das erste mal Podcast machen und erhoffen uns auch einen großen Erfolg.
    Beim News Release bringen amerikanische Sportler Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland bei uns in Wolmirstedt das Spiel Basketball näher.
    Im kommenden Jahr haben wir unser 15. Camp und wir wollen durch diese Art des Online Marketings noch mehr auf unser Projekt aufmerksam machen.

  13. thom sagt:

    Hi Felix, normal sollte man beim ´Thema bleiben allerdings werden nur wirkliche Spam Kommentare gelöscht. Und meine Frau ist da noch am üben mit den Regeln. :-) Solch ein Thema hier dauert aber auch ein Paar Tage bis sich die Leute einfinden die sich gerade damit beschäftigen. SIN hat sich auch gerade damit befasst http://www.selbstaendig-im-netz.de/2009/07/29/interviews/webanalytics-fuer-die-ohren-der-mole2-podcast-im-interview/ Es ist und wird also immer mehr ein Thema. Die Firmen stehen da gerade mit am Anfang und die Blogger müssen sich halt trauen.

  14. Bea sagt:

    Neuer passender Beitrag zu diesem Thema Link hinzugefügt “Verschiebung der Media-Budgets ins Internet”