Grabgestaltung kreative Ideen



individuelle Gestaltung des Grabes



Friedhof Kampagne

Friedhof Kampagne

Es war mal wieder soweit: Ich habe meinen Opa auf dem Friedhof besucht. Hier konnte ich mich wieder von der Eintönigkeit der Gräber überzeugen, die von der ein- oder anderen Friedhofsgärtnerei leider noch immer gelebt wird. Hier sind wie jedes Jahr die Stiefmütterchen im Kreis angeordnet, die schöne Graberde gleichmäßig geharkt und das Allerheiligen-Gesteck in der Mitte aufgestellt.
Hier sieht jeder sofort, wer sein Grab selber pflegt, oder es machen lässt. Ich finde das nicht nur langweilig, sondern auch reichlich einfallslos.

Dem soll jetzt aber endlich ein Ende gemacht werden:

Mit einer Imagekampagne will der Bund deutscher Friedhofsgärtner sein Image aufbessern und zeigen, dass es auch anders geht. Es sollte eben genau das von mir beschriebene nicht mehr die Regel sein, sondern eine kreative Grabgestaltung im Mittelpunkt stehen. Es sollte eine persönlichere Gestaltung stattfinden und die Person, die hier Ihre letzte Ruhe gefunden hat, sollte im Mittelpunkt stehen, bzw. die Gestaltung, sollte mit dieser Person im Zusammenhang stehen.

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über die individuelle Gestaltung des Grabes und nutzen diese Möglichkeiten

Auf der Website es-lebe-der-friedhof.de kann man sich inspirieren lassen, bzw. Informationen zu der Kampagne erfahren. In dem Artikel “ES LEBE DER FRIEDHOF”, wird dies genau beschrieben. Auch wenn viele Personen noch nicht so offen mit dem Thema Tod umgehen, so werden es doch immer mehr Menschen die für dieses Thema offen sind und sich hiermit intensiv beschäftigen.

Ich finde dieses Thema ein sehr wichtiges, habe allerdings auch noch nicht konkret so weit gedacht, dass man das Grab individuell gestalten kann, ausser eben mit Blumen, die die Person besonders gern hatte, oder anderen Kleinigkeiten.
Allerdings sind wir damals dem Gedanken der Individualität bereits nachgegangen und haben die Beerdigung meines Opa’s speziell gestaltet. So haben wir in der Kapelle seine Gemälde ausstellen lassen (er war ein leidenschaftlicher Maler) und haben ein Lieblingslied von ihm während der Trauerfeier einspielen lassen und ihn mit dem Song “Time to say goodbye” verabschiedet. Dies war ein sehr persönlicher Moment und wir haben mit dieser individuellen Gestaltung sicherlich genau das geschafft, was wir wollten: Jeder konnte sich von ihm verabschieden und ihn als fröhliche Person in Erinnerung behalten und nochmal all seine wundervollen Werke bestaunen und ihn so noch einmal für seine Leistungen ehren. Hier haben wir auch damals aus der Familie und von seinen Freunden nur positive Rückmeldungen erhalten.

Dies wäre sicher auch eine tolle Idee für eine Grabgestaltung, allerdings würde ich hier fürchten, dass die Gemälde nicht lange an dem eigentlichen Ort stehen, sondern Beine bekommen. Deshalb würde das für mich jetzt nicht in den Sinn kommen. Aber vielleicht gibt es hier kreative Ideen, wie man auch dies verwirklichen, oder einbauen kann.

Ähnlich zu der Grabgestaltung aus dem Video, könnte ich mir beispielsweise vorstellen, einer Person die eine besondere Bindung zu einem oder mehrerer Hunde oder Katzen hatte, beispielsweise eine Abbildung des Tieres auf dem Grab zu positionieren, die beispielsweise auf den Grabstein schaut und somit immer im Herzen bei der Person ist.

Oder einem Leistunssportler, etwa einem Fußballer statt Erde Rasen auf dem Grab auszulegen und den Grabstein in Form einer Tores anfertigen zu lassen. Einen schönen Ball als Denkmal auf das Grab und jeder wird dies mit der Person verbinden und wissen welche Leidenschaft diese Person verfolgt hat.

Sicherlich würde es hier auch Personen geben, die diese Gestaltung seltsam finden würden, aber ich vermute viele Leute würden sich freuen, wenn man so an sie denkt und Ihre Hobbys, oder Talente immer in Erinnerung bleiben.

Lexxa

Wir haben den Umgang mit dem Tod verlernt. Es ist sinnvoll sich bewusst mit dem Thema auseinander zu setzen. Mareike hat es gemacht und dazu das Projekt www.beerdigung-trauerfall.de gestartet.  Gestorben wird immer – Gedanken über die eigene Beerdigung

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 38 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    content | ideen grabbepflanzung allerheiligen | ideen zur grabgestaltung zu allerheiligen |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.