Geld verdienen mit google und Youtube-Videos



Reich werden im Netz ?



Heutzutage kann jeder Internetnutzer innerhalb weniger Minuten ein eigenes Web-Blog oder youtube-Konto einrichten und die Welt mit Artikeln oder Videos an seinem Leben, seinen Gedanken teilhaben lassen.

Je mehr Besucher eine Seite und Zuschauer ein Video hat, desto interessanter werden diese natürlich als auch „Werbefläche“ für im Internet werbende Unternehmen. Diese können bei Google Werbung buchen, die Google dann im Kontext relevanter Themen platziert.

Das Prinzip Google AdSense
Das Prinzip Reichweite bzw. Auflage gibt es ja auch im Print-, Radio- und TV Bereich. Auch hier wird Werbung im zielgruppenrelevanten Kontext geschaltet, oder, wenn es ausschließlich um Masse geht, zur PrimeTime oder in einer auflagenstarken Ausgabe.

Google kann aufgrund der Userdatensammlung das Surfverhalten von Internetnutzern genauestens nachvollziehen. Entsprechend begegnen einem beim Surfen im WWW Werbeanzeigen, die zu den jeweiligen Suchbegriffen passen.

Google beobachtet jedoch nicht nur das Surfverhalten seiner User. Auch die Bewegungen auf einer Webseite werden registriert. So wird es möglich, Werbeanzeigen in genau dem Umfeld zu platzieren, welches für einen Werbekunden am interessantesten ist.

Beispiel, die Google-Anzeigen, die einem günstige Flüge anbieten, wenn man nach Hot Spots in London sucht? Oder wenn man nach Menstruationsbeschwerden googelt, und eine Tamponwerbung auftaucht.

Klickt ein Seitenbesucher auf eine solche von Google generierte Werbung, fließt Geld. Vom Werbekunden zu Google nämlich. Und: von Google zum Seitenbetreiber.

Man kann sein youtube-Konto mit Adsense verbinden, so dass Google auch in Videos entsprechende Werbung schalten kann.

Wer die Möglichkeit von Werbeeinnahmen im Netz ohne viel Aufwand testen möchte, muss sich lediglich mit seiner Seite bei Google AdSense anmelden.

Jedoch sind die Einnahmen normalerweise Kleckerbeträge von nicht mal einem Cent/Klick, das ganze macht also erst richtig Spaß & Sinn, wenn man viele Besucher hat.

Reich werden im Netz
Die wenigsten Blogger oder Youtuber sind bis dato mit AdSense reich geworden. Allein aufgrund sehr hoher Besucher- und damit meist auch Werbe-Klick-Zahlen haben einige Leute richtig Geld gemacht.

In der youtube-Geschichte hat es mehrfach Shootingstars gegeben. Leute, die mit einem aus einer Laune heraus entstandenen Video weltberühmt wurden, weil sich in unseren Zeiten des Social Networking witzige oder interessante Videos wie ein Lauffeuer verbreiten. URL kopiert, bei Facebook gepostet, getwittert, angeklickt, weitergepostet und so weiter und so fort bis zum Teil irre Zuschauerzahlen erreicht sind.

[youtube]txqiwrbYGrs[/youtube]Ich erinnere gerne an den kleinen Jungen, den sein Vater nach dem Zahnarztbesuch filmte, während er im Auto dauernd wegnickte. Über 66.000.000 Aufrufe sind verzeichnet und bei solchen Zahlen kann man als youtuber natürlich richtig viel Geld verdienen.

Manch anderer hat sich für sein Blog oder seinen youtube-Channel eine Nische ausgesucht und mit qualitativ hochwertigem Content oder einfach seiner schrillen Personality eine Fangemeinde um sich geschart. Auch so haben einige ihren Job an den Nagel hängen können, um sich ausschließlich ihrem Channell zu widmen. Aber wie gesagt, es ist eine Minderheit, die das große Geld macht.

Die meisten Leute machen eher Peanuts mit Google AdSense. Den meisten Gewinn macht Google selbst mit der punktgenauen Werbung, Milliarden sind es, die jährlich eingenommen werden.

Alternativen
Ich persönlich denke darüber nach, ob es nicht auch eine organischere Möglichkeit gibt, Werbekunden für die eigene Seite zu gewinnen.

Wahrscheinlich ist der Aufwand, hier entsprechenden Content zu bieten und sich eine eigene Strategie auszudenken im Verhältnis zur einfachen Anmeldung bei Google AdSense recht hoch. Es könnte jedoch ein durchaus spannendes Experiment sein, welches sich gerade bei noch nicht so bekannten Seiten oder Videos lohnt, gerade, um auch die Dynamik im Netz besser zu verstehen.

Hier noch ein  Link mit Infos:

NDR Bericht über Google AdSense Betrug
http://www.youtube.com/watch?v=wCjG24TUeKQ

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Trinity schrieb schon 155 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    werbeeinnahmen aus google videos | klickszahlen in youtube geld? | werbung auf youtube vernetzen ? |

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Javi sagt:

    Hi,

    leider gibt es im Netz viele selbsternannten Gurus, die versprechen, dass jeder mit dem Internet sehr schenell und ohne viel Aufwand reich werden kann.

    Schade, so einfach ist es nicht, wie im Beitrag zu lesen ist.

    Grüße

    Javi

  2. Piet sagt:

    Ich denke die Kernaussage ist dass die meisten Leute eher Peanuts mit Google AdSense verdienen. Und das trifft zu. Egal ob als Blogger oder mit eigenen YouTube Videos. Auf beide passt das Pyramidenschema. Ein klitzekleiner Teil verdient richtig was, ein etwas größer Teil hat vielleicht sogar ein Auskommen mit dem Einkommen, aber die große Masse bewegt sich zwischen Peanuts und Taschengeld.

    Speziell bei den Videos gehört da auch immer ein bisschen Glück dazu (und virale Verbreitung). Ich kenne viele andere Videos die viel lustiger sind als “David after Dentist” oder die “Piano Cat”, welche ja beide gutes Geld mit den Videos und Merchandising etc. verdienen. Diese Videos werden nur leider nicht vom Hype der Massenbegeisterung erfasst und bleiben somit Schmunzler für Insider und werden keine Werbekracher, obwohl sie das Potential haben.

    Mit einem eigenen Channel sieht das wiederum anders aus. Mit viel Mühe, Ideen, Liebe und Pflege rechne ich soetwas durchaus Chancen zu, auch jetzt noch.

    LG Piet