Finanzlage, Konsumentenkredite und Existenzgründer





Deutschland und seine Finanzlage
Inflation, Kaufkraft, Konjunkturpaket, Abruf, Konsumentenkredite, Existenzgründer Darlehen
Entgegen der Gerüchte, dass es Probleme bei dem Abruf der Mittel aus dem Konjunkturpaket II gäbe, stellte das Bundesministerium fest, dass bereits über 5 Milliarden Euro abgerufen seien und in laufende Projekte eingebunden sind. Das ist mehr als die Hälfte der zur Verfügung stehenden Mitteln. Somit sind bereits rund 20.000 Projekte im Gange.
Nach Angaben der Zeitung, die “Bildung” schafft, oder sich selbst eine Meinung dazu bilden lässt ;) , seien nach einem halben Jahr erst 60.000 Euro geflossen. Einige Bundesländer sollen sogar noch garkeine Projekte begonnen haben, bzw. noch keinerlei Mittel abgerufen haben.

Eins von der Zeitung kritisierte Bundesland, nämlich Mecklenburg-Vorpommern stellte nun klar, dass sie sehrwohl bereits 2,55 Millionen Euro abgerufen haben und 400 Projekte geplant sind um die Konjunktur wieder zu beleben. Die Länder haben laut einem Ministeriumssprecher die freie Entscheidung zur Abrufung der Mittel. Der Stichtag der Meldefrist für die Bereitstellung des Geldes aus dem Konjunkturpaket II war der 15. August und aus offizieller Quelle wurde bekannt gegeben, dass noch keine Mittel nach Schwerin geflossen sind.
Zukünftig werden die Mittel allerdings nur noch in etwa 5 Millionen Euro großen Paketen bereitgestellt, um sich einen entsprechenden Verwaltungsaufwand zu ersparen.
Hier können wir also auf weitere Projekte hoffen, welche Deutschland und somit uns alle wieder auf den Weg nach vorn bringen soll. Bleibt nur zu hoffen, dass die Gelder auch in sinnvolle und erfolgreiche Projekte fliessen.

ANGEBOT und NACHFRAGE bestimmen den Preis:

…das ist sicher nichts Neues und somit haben wir eine neue Statistik, wofür wir Deutschen unser Geld ausgeben und somit selber beeinflussen, welche Produkte im Preis steigen und welche günstiger werden.9% des Geldes lassen wir in Essen fliessen. Das ist in etwa jeder zehnte Euro.Jeder fünfte euro hingegen fliesst in die Miete und diese macht somit den Löwenanteil unserer Kosten aus, nämlich 20,3% unseres Budgets. Ebenfalls ordentlich zu Buche schlagen Dinge wie: Gas und andere Brennstoffe mit rund 6%, sowie Wasser mit 3,3%und Dinge, welche wir für unsere Einrichtung der Wohnung benötigen. Das lassen wir uns durchschnittlich rund 5,6% kosten.
Ein Zehntel unseres Geldes fließt in ein schönes Auto. Da die Lebensdauer etwas höher ist, machtes auf die Zeit gesehen alleridngs “nur” 3,8% unseres Budgets aus. Die Spritkosten hingegen sind mit 7,6% wieder ganz weit vorn. (Wobei hierzu auch die Instandhaltung des PKW zählt).11,6% lassen wir uns unseren täglichen Spaß kosten, wie Kino, Freizeitaktivitäten Musik etc..4,9% investieren wir in unsere Kleidung, dicht gefolgt von Gesundheitspflegeartikeln mit rund 4%. Obwohl nur jeder dritte in deutschland raucht, liegen die Kosten bei 2,2%. Das finde ich sehr erschreckend, wenn man dann sieht, dass uns Bildung nur 0,7% Wert ist, sowie nur 1,8% in Bücher oder zeitungen investiert wird. Ebenfalls verwunderlich und auch erscreckend finde ich, dass alkoholfreie Getränke 1,4% ausmachen und alkoholische hingegen 1,7%, mit Bier an der Spitze. Hier sehen wir, dass manche Leute eventuell ihre Prioritäten anders setzen als ich es beispielsweise tun würde. Aber jeder hat da sicher seine eigene Lebensphilosophie. Hier sehen wir aber sehr stark, dass gerade die Artikel, die wir uns einiges kosten lassen auch kontinuierlich im Preis steigen. Denn auch der höhere Preis schreckt die Mehrheit nicht vom kauf dieser Dinge ab.

Konsumentenkredite und Existenzgründer:

Gerade in der heutigen Zeit, wo wir von der Belebung der Konjunktur und der Wirtschaft sprechen, wird es uns allen immer schwerer gemacht seinen Teil dazu beizutragen. Hier spielt es keine Rolle ob wir von Hans Müller sprechen, der sich einen schönen neuen Wagen kaufen möchte, oder von Liselotte die sich nach 20 Jahren eine neue Wohnungseinrichtung gönnen möchte oder aber auch von dem Existenzgründer nebenan, der gerade ein neues Restaurant plant oder dem der sich als Handwerker selbstständig machen möchte.
Alle diese Personen denken im ersten Moment vielleicht das gleiche. Wir verdienen Geld und wir können problemlos eine Rate x monatlich zurückzahlen. Doch reicht das aus? Nein! Jeder Einzelne unserer Musterpersonen muss zuerst einmal vollständig die “Hosen runter lassen” und seinem Bankberater detailliert und haarklein alle seine Einnahmen und Ausgaben auflisten.Dann kommt noch dazu, dass viele Banken einen Mindestsatz an Haushaltskosten vorgibt und egal ob man diese erreicht oder nicht, sie werden in entsprechender Höhe in der Berechnung angesetzt und minimieren das Einkommen schon beachtlich.Dann werden zunächst noch eventuelle Überstunden, oder Schichtzulagen aus dem Einkommen rausgerechnet, denn diese werden nicht angesetzt, sie können ja theoretisch wegfallen.
Ist man in der Probezeit hat sich das ganze sowieso schon erledigt. Auch ein befristeter Arbeitsvertrag ist in der Regele schon vorab das KO Kriterium. Sollte trotz der ganzen Berechnungen noch Geld für eine monatliche Rate übrigbleiben ( nach den Vorgaben der Bank), wird noch die Schufa abgefragt und durch ein Scoring ermittelt, ob der Kunde kreditwürdig ist und wenn ja was ihn der Kredit kosten wird. In diese Berechnung fließen viele Faktoren ein, ganz einfache Dinge wie das Alter, Mietwohnung oder Eigentum, seit wann ist man Kunde bei dem jeweiligen Kreditinstitut, wie oft ist man in letzter Zeit umgezogen, seit wann ist man bei dem Unternehmen tätig, aber auch Dinge wie bereits zurückgeführte Kredite aus der Schufa, oder eben auch negative meldungen aus der Schufe, wie beispielsweise Mahnbescheide oder nicht ordnungsgemäß zurückgeführte kredite. Sollte hier etwas negatives vermerkt sein, ist die Berechnung hier ebenfalls zu Ende. Sollten wir auch das positiv gemeistert haben, haben wir es fast geschafft. Allerdings ist die Mehrzahl bereits schon aus dem Rennen. Die Personen die nun einen Kredit bekommen würden, müssen sich noch mit dem unter Umständen sehr hohem Zinssatz einverstanden erklären. Dieser wird direkt durch den Computer mit Hilfe des vorhin erwähnten Scorings/Ratings ermittelt und ist kaum veränderbar. Somit kann es schon sein, dass ich 3% mehr als mein Nachbar zahlen muss, der den gleichen Kreditwunsch hat, weil der vielleicht 5 Jahre älter ist und ich dreimal mehr umgezogen bin und vor drei Jahren meine Waschmaschine im Elektroladen auf Raten gekauft habe.
Bei Existenzgründern kann es schon sein, dass diese direkt “abgelehnt” werden, weil die Branche in der man sich etwas aufbauen möchte bei der Bank nicht gern gesehen ist, bzw. in der Regel keinen Ertrag bringt, oder durch viele Insolvenzen bereits eine Branche ist, auf die man sich nicht einlassen möchte. Besonders beliebt für direkte Absagen, ohne überhaupt nur die Unterlagen angeschaut zu haben, sind Gastronomiebetriebe oder Raumpflegeunternehmen. Hier ist es meist nur möglich Konten auf Guthabenbasis zu bekommen.Wobei es sicherlich bankenabhängig ist.Aber ist es das, was unsere Wirtschaft ankurbeln soll? Wenn man es den Leuten garnicht ermöglicht eine Existenz zu gründen, oder Geld in Konsumgüter zu investieren? Vielleicht hat der ein oder andere hier schon Erfahrungen gesammelt oder von Bekannten etwas zu dem Thema gehört. Ich bin gespannt:)

Ich selber habe Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können, allerdings am anderen Ende des Schreibtisches und muss sagen, dass es vielen nicht leicht gemacht wird um nicht zu sagen viel zu schwer. Denn die Leute die “krumme Dinge” planen in der Regel eine Finanzierung bekommen, weil die ganz genau wissen was sie anstellen müssen und welche Unterlagen benötigt werden und die “einfachen Leute” die brav ihren Kredit zurückzahlen würden, bekommen diesen erst garnicht.

Liebe Grüße schickt Euch Lexxa

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 38 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    wie berechnet bank haushaltskosten | abruf mittel konjunkturpaket II | kann existenzgründung von aa abgelehnt werden |

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  1. Sven sagt:

    Banken sind schon ein komisches Konstrukt, wobei die meisten dieses Jahr nicht mehr erleben würden, wenn nicht der Brave Steuerzahler den ihre komischen Geschäfte bezahlt hätte. Eigentlich müsste man viele Banken jetzt als Volseigenen Betrieb auszeichnen, aber dass darf ja nicht sein, es muss alles weiterhin Privat bleiben und die Banker dürfen weiter machen wie bisher. Sie dürfen weiterhin Träume (von Existensgründern) und Geld vernichten.

    Lieben Gruß

    Sven

  2. Silke sagt:

    Also ich habe es jetzt aufgegeben einen Kredit aufzunehmen. Ich bin Existenzgründer und mir wurde sofort gesagt, dass bis zur Bewilligung eines Kredites (oder Ablehnung, je nachdem) ein halbes Jahr vergehen kann. Das ist mir echt zu blöd. Was mache ich denn dann in dem halben Jahr? Nein nein, es muss ohne Kredit gehen, so viel steht fest. Ich habe auch keine Lust ständig das Gefühl zu haben, dass ich von der Gunst und dem Wohlwollen irgendeines Bankangestellten abhängig bin und noch weniger habe ich Lust meine “Hosen runterzulassen”, wie du es so schön umschrieben hast. Zum Glück gibt es für mich auch noch einen anderen (beschwerlicheren) Weg, den haben andere leider nicht.

    Zum Thema Angebot und Nachfrage: Ich zum Beispiel mache meine eigene Limonade aus Leitungswasser und Limetten, d.h. ich habe in dem Sinne keine aufführbaren Kosten im Getränkebereich (Limetten zählen ja unter Lebensmittel und die lasse ich sogar oft noch weg, wenn ich keine Lust habe zu pressen). Daher sind solche statistischen Werte immer mit Vorsicht zu genießen. Ich denke mal nicht, dass die Leute mehr Alkohol als alkoholfreie Getränke kaufen. Wenn man mal in eine Bar geht, bezahlt man zum Beispiel für ein Bier das dreifache als für eine 1,5 l Flasche Wasser im Laden. Jetzt lass es mal am Abend drei Bier oder sogar noch ein teures Mixgetränk sein und man hat sein Geld für eine Woche Wasserbedarf versoffen. ;)
    Bei Zeitungen und Büchern ist es das Gleiche. Ich lese Nachrichten im Internet und nutze die Bibliothek. Nur Bücher, die es dort nicht gibt oder die ich länger brauch, oder die sehr gut sind, kaufe ich beim Händler. Die Bildung der Deutschen verwahrlost zwar tatsächlich immer mehr, aber ich will damit eigentlich nur verdeutlichen, dass solche Statistiken nicht besonders aussagekräftig sind.

  3. Time sagt:

    An dem Beispiel von Sven sieht man sehr schön, dass einem immer merh Knüppel zwischen die Beine geworfen werde. Ich finde es gut wie du dich entschieden hast.

  4. Time sagt:

    Sorry ich meinte Silke ;-)

  5. Hans sagt:

    aber es ist doch nicht immer so, dass ein kredit so lange braucht, um genehmigt zu werden. mein onkel zB hat bei seiner privatbank einen kredit beantragt und hatte schon innerhalb weniger tage eine zusage.