Faszination Motorrad fahren





Honda VFR750R (RC30) Date = 1992 |Author = Christof Berger

Nochmal ein Beitrag von Martina, diesmal zum Thema Motorrad.
Wenn man mir vor ca. 30 Jahren gesagt hätte, dass ich einmal ein Motorrad fahren würde, hätte ich denjenigen wahrscheinlich für verrückt erklärt. Als  Zweirad konnte ich mir da nur das gute alte Fahrrad vorstellen.
Und heute? Seit nunmehr 11 Jahren bin ich eingefleischter Motorradfan. Mein Mann und ich kamen wirklich erst sehr spät auf die Idee den Führerschein zu machen, aber es hat sich gelohnt.

Einige unserer Bekannten schwärmten ständig davon und irgendwie haben wir uns dann anstecken lassen. Die Zeit in der Fahrschule verging wie im Fluge und dann hatten wir endlich unseren Führerschein. Los ging es Motorräder kaufen. Wir haben uns gedacht, in unserem „hohen“ Alter sollte es lieber keine Rennmaschine sein, also entschieden wir uns für Chopper. Mein Mann für eine Suzuki 1400 Intruder und ich für eine Suzuki 650 Savage.
Als dann die Motorräder endlich geliefert wurden, konnten wir es kaum erwarten. Bereits vorher hatten wir uns Motorradhelme & Co zugelegt und dann ging es direkt ab in den Urlaub.

Als noch relativ unerfahrene Biker haben wir uns für das Sauerland entschieden. Dort gibt es gute kurvenreiche Strecken in einer wunderschönen Landschaft, die bei vielen Motorradfahrern sehr beliebt sind. Auch gibt es dort Hotels oder Pensionen, die spezielle Angebote für Biker anbieten. Sie verfügen über extra Trocknungsräume für die Bekleidung und natürlich auch über Einstellplätze für die Räder. Wir waren wirklich begeistert.
Jeden Tag unternahmen wir mal mehr oder weniger ausgedehnte Fahrten und bekamen so natürlich auch die nötige Übung. Das Wetter spielte ebenfalls mit und die Sonne lachte fast jeden Tag. Bei Regen macht es nämlich keinen Spaß Motorrad zu fahren. Aber auch das gehört dazu und es ist ja nur  Wasser.
Auf unseren Ausflügen lernten wir viele andere Biker kennen und diese teilten uns ihre Erfahrungen mit oder gaben uns gute Ratschläge über Reiseziele, Ersatzteile und Reperatur.
Was ich auch so faszinierend finde, Motorradfahrer haben einen sehr schönen Brauch. Immer, wenn einem ein anderer Biker entgegenkommt, dann grüßt man kurz mit der linken Hand, ganz egal ob man sich kennt oder nicht. Eine, wie ich finde sehr schöne Geste.
Unser Urlaub ging viel zu schnell zu Ende, wie es ja leider meist der Fall ist. Aber wir fahren seitdem regelmäßig und wann immer wir können mit unseren Motorrädern durch die Lande und sei es nur für ein paar Stunden. Man muss auch nicht rasen wie ein wild gewordener Handfeger, sondern man sollte es einfach genießen. Das ist meine Meinung. Nach so einem Ausflug auf dem Motorrad fühle ich mich immer rund um glücklich und zufrieden.
Und für alle die, die es nicht glauben wollen, versuchen sie es doch auch einmal. Sie werden sehen, Sie werden ein Fan.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Thomas, 40 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder. Selbstständig im Bereich “IT Software Vertrieb”. Microsoft Licensing spezialist. Erstkontakter - Türaufstoßer. Die Inhalte hier auf tipblog.de dienen der Werbung, Produktvorstellung oder der Eigenwerbung.

Thom schrieb schon 138 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    motorräder fahrenen | motorrad fahren ausflug | motorad fahren |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.