Die Idee mit dem Fotoalbum



ein Fotobuch als Geschenk



Letzten Monat hatte ich Geburtstag. Es war ein runder und ich hatte einfach keine Lust, eine Party zu organisieren.

Kamera ©Intuitivmedia

Ich hatte letztes Jahr groß gefeiert und war den ganzen Nachmittag und Abend damit beschäftigt gewesen, meine Gäste zu bewirten.
Nächstes Mal läuft das anders, habe ich mir da schon gedacht. Doch statt alle einzuladen und diesmal einfach Selbstbedienung walten zu lassen, beschloss ich, gar nix zu machen und den Tag einfach so zu verbringen. Me, Myself and I.

Natürlich hatten sich dieses Jahr meine Freundinnen schon Wochen vorher erkundigt, was denn nun ginge an meinem Ehrentag und waren enttäuscht, als sie erfuhren, dass ich mich diesmal gerne ein Bisschen zurückziehen würde. Keiner konnte das verstehen, aber das war mir ganz Wurscht.

Einige Tage nach meinem Geburtstag dann, als ich nach einem Tag im Garten grad aus der Dusche stieg, klingelte es an der Tür. Es waren meine Mädels mit jeder Menge Sekt im Gepäck. Und so musste ich in Jogginghose und mit einem Handtuch um den Kopf die Korken knallen und mich feiern lassen. Später kamen noch andere Freunde vorbei und es war echt lustig so ganz spontan.

Ich muss dazu sagen, dass es meine engsten Freunde waren, die mich da überfielen. Sie brachten mir ein Fotoalbum mit einer Auswahl der besten Bilder mit, die wir je zusammen gemacht hatten. Es sind echt ein paar Klopperbilder dabei, von denen ich dachte „Wie konnte DAS passieren?“. Wir haben uns den ganzen Abend schlapp gelacht!

Die Idee mit dem Fotoalbum fand ich nun einfach zu toll und so habe ich beschlossen, aus meinem riesigen Bilderfundus selbst mal eine Auswahl zu treffen und gerade zu besonderen Anlässen, zum Abschied oder Geburtstagen ein Fotobuch als Geschenk zusammenzustellen.

Günstige Fotobücher kann man ja inzwischen via Internet bestellen und ich glaube, dass gerade bei der Wahllosigkeit der digitalen Fotografiererei (ich habe inzwischen hunderte Fotos auf meinem Rechner gespeichert) eine Besinnung auf die Qualität wieder in den Vordergrund rückt.

Klar, man kann auch einen USB-Stick oder eine CD mit Fotos verschenken, aber irgendwie ist das nicht dasselbe wie ein physischen Fotoalbum. Mir jedenfalls macht es gerade richtig Spass in dem verrückten Album zu blättern, das ich geschenkt bekommen habe.

Nächstes Jahr mache ich dann möglicherweise wieder eine größere Party an meinem Geburtstag. Meine Mädels jedenfalls haben mit ihrem Geschenk voll meinen Geschmack getroffen und jede Menge Spaß in die Bude gebracht.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Trinity schrieb schon 155 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    fotoalbum geburtstag ideen | fotoalben geburtstag ideen | fotobuch ideen geburtstag |

Das könnte dich auch interessieren:

Comments are closed.