Bilder: Genius Ring Mouse mit Touch- Panel



Kabellose Ring Mouse interessant für Präsentationen



Alles was mit Technik zu tun hat, wird immer kleiner. Ob das von Vorteil ist möchte ich manchmal bezweifeln, doch bei einigen Sachen bin ich schon begeistert.

Genius Ring MouseSo wie letzte Woche, da hat mein Mann mir zum zweiten Mal einen Ring an den Finger gesteckt! Nicht aus Gold oder Silber, etwas ganz anderes, eine kleine Mini Ring Mouse von Genius für den Computer oder Laptop.

Erst dachte ich ja , was soll das den jetzt, aber beim ausprobieren, war ich schon begeistert.

Es ist wie bei allem, erst mal ungewohnt, aber mit etwas Übung, eine super tolle Erfindung.

Ich kann mich bequem zurück lehnen und trotzdem den PC bedienen, weil die Genius Ring Mouse kabellos funktioniert.

Geht der Akku mal alle, für den besteht die Möglichkeit, die Ring Kabellose Finger MouseMouse an ein flexibles Kabel anzuschließen.

Die Bedingung ist fast die gleiche wie bei einer normalen Mouse oder der Mouse direkt auf dem Laptop. Das scrollen und das bewegen des Cursor funktioniert über Daumenbewegung auf dem kleinen Touch- Panel, dieser bewegt den Kursor auf dem Bildschirm. Eine Software Installation ist aber nötig.

Die Ring Genius kabellose Finger MouseMouse hat ein USB Ladekabel dabei, mit Kabelaufroller. Bis zu 10m kabellose Bewegungsfreiheit, also interessant für Präsentationen. Genau das war auch der Grund warum wir uns für die Finger Mouse entschieden haben, dazu aber später mehr.

Schon genial, was alles so erfunden wird.

Wer von einer Finger bzw Ring Mouse noch nie etwas gehört hat, der sollte sich mal eine an den Finger stecken oder stecken lassen, es gibt auch noch schönes, was nicht aus Gold und Silber ist.

Mehr Infos zur Ring Mouse gibt es bei Genius.

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

Bea schrieb schon 94 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    genius fingermaus | genius fingermaus installieren | genius finger mouse |

Das könnte dich auch interessieren:

6 Kommentare

  1. klaus sagt:

    Was es nicht alles gibt, ich habe jetzt eine Funk-Mouse, dass finde ich schon sehr angenehm.
    Mit einer Ringmouse ist das surfen wohl noch bequemer, ich werde ich mal dort umschauen.

    Klaus

  2. Dende sagt:

    naja ich weiß nicht. Ich habe mich über Jahre hinweg an normale Mäuse gewöhnt. Es gab so viele Dinge die als Alternative angeboten wurden aber keine hat sich wirklich durchsetzen können. Immer werden nur Nischen damit besetzt und naja da sind die Produckte auch sehr gut angesiedelt. Erlich gesagt glaube ich das auch dies wieder nur eine Möglichkeit in einer Nische hat und nie die richtige Maus vom computer verdrängen kann.

  3. Thom sagt:

    @Dende Eine Nische liegt hier gerade wieder auf der Couch ^^ und scrollt gemütlich über das Mini TouchPad durch twitter. und wenn ich mit dem Laptop beim Kunden vor Ort bin find ich es Klasse ein Stück Abstand zum Bildschirm halten zu können damit sich der Kunde ganz auf das gezeigte Einstellen kann.

  4. Rafael sagt:

    Interessantes Gadget. Ich habe mir vor ca. 2 Jahren eine Logitech MX Air Maus zugelegt. Diese funktioniert sehr gut, aber so wirklich gewöhnt habe ich mich an diese nicht – muss dazu aber auch sagen, dass ich selten über den TV am PC sitze, da sitze ich doch lieber direkt am Notebook oder am TabletPC. Bei dieser Maus gefällt mir vor allem die Größe. Schade, dass du nicht kurz den Preis erwähnt hast, mit 42 EUR finde ich den Preis mäßig. Hat jemand Erfahrungen wie lange der Akku hält?

  5. Thom sagt:

    Naja, zum Preis kann man selten was sagen. Es gibt so viele Shops, dann noch Ebay oder andere Händler und jeder hat andere Preise.
    Hast doch Prima selber einen möglichen Preis gefunden. ^^

  6. Ralf sagt:

    Wie sieht das denn aus, wenn man einen Rahmen ziehen, oder z.B. Text markieren möchte? Auf den Fotos sieht die Ringmaus so aus als würde sie da schnell an ihre renzen stoßen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese maus besonders erfolgreich wird. Um sich gelangweilt durchs Netz zu klicken, reicht auch eine normale Maus und wer regelmäßig Präsentationen hält sollte wohl eher auf einen Presenter zurückgreifen, der auch direkt einen Laserpointer integriert hat. Dann muss man zumindest nicht immer 10 m Kabel hinter sich her ziehen :-)