400€ Job – Lasst Euch nicht abzocken!





Ich habe es glücklicherweise bisher so nicht gekannt und bin schockiert mit welcher Selbstverständlichkeit versucht wird einem das Geld aus der Tasche zu ziehen, bzw. es erst garnicht in eine andere Tasche zu lassen.

Ich bin seit einigen Monaten in einer örtlichen Bäckerei als Aushilfe tätig. Eigentlich auf 400€ Basis. Da es an Festangestellten mangelt, werden die Aushilfen hier gerne auch mal für einige Stunden mehr in Anspruch genommen, als eigentlich nötig um auf die 400€ zu kommen. Der Stundenlohn selber ist schon mehr oder weniger ein Witz, aber als junge Mutter möchte ich schließlich auch etwas für die Familienkasse tun und muß sehen, dass der Job auch zeitlich darstellbar ist.

abzocke im Aushilfs Job
400 € Job @intuitivmedia.net

Somit möchte ich die Zeit bis in den eigentlichen Wiedereinstieg in meinen gelernten Beruf so überbrücken. Allerdings bin ich nicht davon ausgegangen, dass es so kommt, wie es gekommen ist. Nach einigen Monaten habe ich mal die Summe meiner Überstunden zusammengezählt und den Chef angesprochen. Auf meine Frage, wieso ich denn bisher für keine dieser weit über 100 angefallenen Überstunden je einen Euro bekommen habe, habe ich nur die Antwort bekommen, dass bei einem 400€ Job nur 400€ ausgezahlt werden können und unabhängig davon die Anzahl der Stunden nicht stimmen würde. Er hat lediglich die Hälfte der Stunden berechnet. Auf weitere Diskussionen mit mir ließ er sich lange nicht ein.

Ein anderer Vertrag, bsp. auf 600€-Basis wäre für mich auch keine Verbesserung. Erstens bleibt aufgrund der anfallenden Steuer nicht mehr übrig (siehe Gehaltsrechner) und zweitens dürfte ich dies gar nicht ausüben… .

Auf Grund meines ständigen Nachfragens und meiner genau aufgelisteten Stundenübersicht in Kombination mit einer Androhung einer sofortigen Kündigung, falls er sich nicht endlich auf ein Gespräch mit mir einlässt, gesteht er mir plötzlich all meine ausgerechneten Stunden ein. Es muß sich um einen Schreibfehler seinerseits gehandelt haben. Ausgezahlt bekomme ich die Stunden allerdings nicht. Ich kann sie ja “abfeiern” in Form von Urlaub, der hier natürlich auch nicht bezahlt wird. Das heißt, man wird nur für die tatsächlich gearbeiteten Stunden bezahlt. Urlaub oder Krankheit bleiben unbezahlt. Somit kann ich wochenlang zu Hause bleiben und bekomme theoretisch dann weiterhin 400€, solange bis meine Überstunden verbraucht sind. Ein tolles System.

Leider ist dies kaum darstellbar, denn es fehlen natürlich weiterhin die Leute und anstatt Stunden abzubauen, soll ich immer mehr machen und somit auch weitere Stunden aufbauen. Ich habe nun für mich entschieden, dass es so nicht weitergeht. Ich bin mitlerweile überzeugt, dass System hinter dieser Art und Weise steckt. Auch andere Mitarbeiter teilten mir zwischenzeitlich mit, dass es völlig normal sei, dass hier Stunden “verloren” gehen und das die meisten Aushilfen, oft Schüler oder ungelernte, dies garnicht merken.

Ich werde mich nun künftig an meine Wochenstunden halten und dann im Sommer mal öfter zu Hause bleiben. Ich hoffe dann die Stunden irgendwann bezahlt zu bekommen und sehe es als eine Lebenserfahrung. Ich habe oft von solchen Machenschaften im Bereich der Zeitarbeit bei Handwerkern gehört, aber nun habe ich es persönlich erlebt und muß sagen die Leute um einen herum sind alle so nett und freundlich, dass man sich dies kaum vorstellen kann und wenn man nicht alles genau aufschreibt und nachhält, ist man schneller der Dumme, als man schauen kann.

Dennoch mache ich diese Tätigkeit einige Zeit weiter (allerdings ab jetzt ohne Mehrstunden!) und versuche so schnell wie möglich einen Kindergartenplatz für mein Kind zu bekommen um in meinen Job zurückzukehren, wo es solche Dinge glücklicherweise nicht gibt und man sich auf seine Gehaltsabrechnung verlassen kann. Vielleicht überwinde ich meinen inneren Schweinehund ja doch noch und nutze die Zeit bis dorthin mich zu entscheiden, ob eine Weiterbildung oder ein Fernstudium eine Alternative für mich wäre, etwas für mich zu tun und beruflich nicht auf der Strecke zu bleiben. Dann bleibt nur die Frage was genau und wie finanziere ich dies. Da lande ich zwangsläufig erstmal wieder beim Brötchen verkaufen :o )

Vielleicht gibt es ja hier noch ein paar Experten auf dem Gebiet??? Wie kann man sich schützen und was für Tip’s gibt man Betroffenen? Ich kann nur sagen: Alles, aber wirklich alles genau aufschreiben, jede Stunde. Am Besten wöchentlich abzeichnen lassen, aber das macht der Chef natürlich nicht, der Aufwand ist zu groß. Was sonst?

Liebe Grüße und lasst Euch nichts gefallen!

Lexxa

[teilen]

Wer hat`s geschrieben ?

schrieb schon 38 Artikel auf tipblog.

Darum ging es im Beitrag:
    € 400 Job Chef zahlt plötzlich nach Stunden | 400 Euro job und Überstunden Wer ist zuständig | ich arbeite als 400 euro kraft will noch ein bisschen putuen geht geht das |

Das könnte dich auch interessieren:

9 Kommentare

  1. El.Loco sagt:

    Stell dich nicht so an, sei froh das du Arbeit hast!
    Einen solchen oder ähnlichen Spruch dürftest du doch ggf. schon gehört haben? Heute hat man gefälligst zu arbeiten, egal was, egal wieviel, und ob man davon leben kann steht auf einem anderen Blatt.

    Ok, genug Sarkasmus … jetzt mal Tacheles reden.

    Deinen Blog-Artikel via Copy and Paste mal an Frau Merkel schicken und nachfragen wann sie die 400 EURO Abzocke denn gedenkt in der jetzigen Form abzuschaffen.

    Die zuständige Arbeitskammer anrufen, den Fall dort schildern und nachfragen was du tun kannst. Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und den Arbeitgeber vor das Arbeitsgericht ziehen. Inwieweit sich das lohnen könnte wird dir sicherlich die Arbetskammer beantworten können.

    Der ganze 400 EURO Job Kram gehört abgeschafft, zumindestens gründlich überarbeitet! Wenn ich Stellenanzeigen sehe wie zb. Physiotherapeut auf Abruf in 400 EUR Beschäftigungsverhälntnis gesucht … stellen sich mir die Nackenhaare.

    Viel Erfolg

    • Anonymous sagt:

      Die Alte Blödmusikerin die die erste Antwort geschrieben hat müsste erschossen werden !!! Die ist ja dümmer als ein Stück Brot !!!
      Sei froh das Du Arbeit hast ……
      Die ist so hohl in der Birne und begreift nicht das es hier um Ausbeutung geht !!!
      Die hat scheinbar noch nicht einmal einen Kindergartenabschluß !!!
      Ich muß sagen , alles was Du geschrieben hast entspricht der Wahrheit, ohne Zweifel !
      Habe auch da lange Jahre gearbeitet !
      Ich weiß wie das da abläuft in dieser sauber Firma !!! Möchte mich jetzt nicht weiter dazu äußern . LG

      • Enigmato sagt:

        ich mach einen 400 euro job und muss 35 stunden die woche arbeiten.
        jetzt fängt der chef an den lohn nicht pünktlich zu überweisen!

        3 mal ist es nun schon vorgekommen, dass der lohn nicht pünktlich überwisen wurde.

        Alles Bastarde

  2. Kaddi sagt:

    Ja, das ist leider so… und auch ich habe das hinter mir und stets wurde an mir rumgenörgelt, dass ich nie durch Mehrstunden (es ging einfach nicht, da ich durch den 400 Euro-Job nicht mehr Kitabetreuungsstunden erhalten habe) Einsatz für die Firma zeigen würde. Es biss sich doch alles sehr. Ich verfuhr die Hälfte meines sauer verdienten Geldes (20 Stunden die Woche-fünf Tage mal vier Stunden) und hoffte, dass dieser Einsatz belohnt würde. Man träume weiter.

    Ich denke auch, dass sich mehr Menschen dagegen wehren sollten und die Firmen sich nicht mit solchen Pseudostellen über Wasser halten können. Wer keine vernünftigen Löhne zahlt, sollte auch nicht ständig doppelten Einsatz von seinen Mitarbeitern erwarten. Aber willkommen in der Realität. Auch mir klappt das Messer in der Tasche auf, dass Fachkräfte auf 400 Euro-Basis gesucht werden. LG Kaddi

  3. Susi sagt:

    Hallo Lexxa,

    Ich bin kein Experte auf dem Gebiet, aber das tut mir leid für dich und ich hoffe du kannst bald wieder in deinen Job zurück.

    Soweit ich weis, hat man auch als 400 Euro Jobber Anspruch auf bezahlte Krankheits- und Urlaubstage. Leider sieht das in der Realität oft anders aus.

    Alles Gute!

  4. Lexxa sagt:

    Danke für Eure Rückmeldungen! Ich habjetzt erstmal 3 Wochen unbezahlten Urlaub gemacht und somit zumindest gute 35 Stunden meiner 100 abgebaut und sogar meine 400Euro bekommen, also hat man mir in der Zeit Stunden bezahlt, als wäre ich dort gewesen. Unterm Strich totaler Beschiss, denn ich müßte meine Urlaubszeit auch so bezahlt bekommen ud meine Überstunden on TOP, aber leider ist dem nicht so. Heute schon der erste Anruf, bestimmt ob ich spontan heut oder morgen wieder kommen kann, nix da, Stunden so viel wie nötig, erstmal abbauen, bevor ich die komplette A-Karte habe. Aber jetzt hab ich die grausame Welt der “normalen” Arbeit auch mal erlebt und kann mitreden, in der Bank war das alles nie ein Thema für mich, also so schnell wie es geht wieder dort anheuern, ich arbeite dran :)

    Mir tun nur die ganzen Festangestellten und Schüleraushilfen leid, die tatsächlich nach dem Motto, Arbeit egal wie zu arbeiten scheinen, würden nämlich alle oder die mehrheit sich dagegen wehren, können auch solche Abzocker Läden irgendwann dicht machen! Im übrigen, sogar das Geld was in der Kasse fehlt, egal wer es wie genommen oder falsch rausgegeben hat (kann ja auch mal passieren, dass man sich in der Hektik verrechnet), wird aus der Tasche aller bezahlt auch die, welche an dem Tag nicht anwesend waren, auch eine Methode Mitarbeiter “unter Kontrolle” zu haben.

    LG

  5. siggi sagt:

    ein nettes Hallo.
    Leider ist es mir auch so ergangen,hatte ein 400 Euro job,der zwar Pünklich bezahlt wurde, aber in 6 Monaten hatte ich fast 100 Überstunden zusammen die nicht Bezahlt wurden, die wurden so als üblich hingenommen, daraufhin habe ich Gekündigt ohne wenn und aber,bin echt sauer über sone Abzocke werde jetzt nur noch die Stunden Leisten die auch Bezahlt werden…da sparen diese Firmen Steuern und abgaben und Bes..eisen Fröhlich alle die so gutgläubig sind…boha der Gedanke daran bring mich zur weißglut..man müßte eine Vereinigung bilden die dagegen vorgeht….
    Mfg.
    siggi

  6. siggi sagt:

    mmmhhh da habe ich doch ein job Angeboten bekommen der schon der Knaller ist, 6,90 Euro die Stunde als LKW-Fahrer,auf 400 Euro Basis,LKW soll bei mir abgestellt werden und Spritgeld gibt es auch noch,mmhh er sagte ohne umschweife das auch mal länger Gefahren wird und das einmal Wöchentlich Abgerechnet wird….alles sehr Suspeckt das ganze…ob man so Reich wird als Firma…

  7. Meli sagt:

    Heii,
    ich bin 17 und mache auch einen aushilfs job auf 400€ basis in einem supermarkt. dann stelle ich fest das mir 2 stunden zu wenig berechnet worden sind( erstes gehalt) und frage nach: es stellt sich herraus das immer die 15min pause abgezogen wird und das, obwohl ich jedesmal mind. 5min vorher komme und nach dem eigentlichen schluss um 20 Uhr( ich darf mit 17 nicht mal länger arbeiten) noch zum kassen abrechnen jedesmal 20-30min länger bleibe!!! unter 20 min war ich noch nie vorher raus.. und ausgezahlt wird das nich.. der chef meint das ich normal so (“gehört dazu”) und anscheinend wird das mit allen angestellten so gemacht . eigentlich sollte er mir nich 15min vom gehalt abziehn sondern noch drauf rechnen.

    Zu dem “kassen Differenzen” vom gehalt abziehen kann ich nur sagen, dass mein arbeitgeber meinte, das darf man auf keinem fall, egal wie viel fehlt. das ist rechtswiedrig.

    ich weiß leider nicht so recht was ich machen soll. weil alle anderen mitarbeite weden der überzeit nichts sagen und ein anwalt sich für mich nich lohnen würde als schülerin…
    vielleicht habt ihr ratschläge
    lg:)melii